uml

Lachen bis der Arzt kommt

Hollnseth (uml). „Instand Impro“ begeistert im Dörphuus

Bilder
Aus einem Schlagwort eine lustige Geschichte entwickeln – das können die Vollblutschauspieler:innen von Instant Impro in Perfektion.

Aus einem Schlagwort eine lustige Geschichte entwickeln – das können die Vollblutschauspieler:innen von Instant Impro in Perfektion.

Nach dreijähriger Pause konnte der Schützenverein Hollen endlich wieder das Bremerhavener Quartett in den Ort holen.

In diesem Jahr fand sich ein ganz spezielles Publikum ein, dass bereits lange vor dem Veranstaltungsbeginn viel Spaß und Neugierde gezeigt hat. Souverän holten die Vollblut-Schauspieler die teilweise „Impro-Neulinge“ ab und zeigten, wie einfach es ist, die Lachmuskeln bis an ihre Grenzen zu bringen. Ob es „Hollen im Darkroom“, die verkohlte Schornsteinkatze oder die Kindererziehung auf verschiedenen Sprachen war, der Funke sprang sofort über und so mancher Gast zückte recht schnell die Taschentücher, um die Lachtränen abzuwischen. Warum der Besuch des Zoos und der Anblick von Affen eine Therapiesitzung hervorrief und die Eröffnung des schnell „Restaurants“ in Hollen für wahre Lachsalven sorgten, konnte auch der Esel mit dem Schlappohr nicht beantworten. Aber das Publikum weiß nun, wie es mit der Problematik des fehlenden Bieres vor dem Fernseher umgehen und dem Klempner die Kloprobleme schnell erklären kann. Nicht nur für Pferdefreunde war der imaginäre Ausritt ohne Pferd und dem mit Schlagsahne angetriebenen Außenbordmotor eine gelungene Überraschung. Und getreu dem Motto von Wilhelm Tell „warum müssen auch Yetis im Himalaya eine Steuererklärung machen“ wird es auch im nächsten Jahr wieder im Dörphuus Hollen heißen: 5-4-3-2-1 – Bühne frei für Instant Impro.

Weitere Informationen und Bilder auf www.schuetzenverein-hollen.com

 


UNTERNEHMEN DER REGION