Mareike Kerouche

Jedes Stück ein Unikat - Individuelles Kunsthandwerk im Kulturhof

Beverstedt. In 40 Tagen ist Frühlingsanfang. Zeit sich nach einer neuen Gartendekoration umzusehen oder sein Zuhause mit etwas Schönem und Nützlichen neu zu gestalten.

Bilder
zur Bildergalerie

Mit der Ausstellung „Frühling im Kulturhof“, auf der ein vielseitiges Angebot an hochwertigen Produkten handverlesener Aussteller zu sehen war, eröffnete der Kulturhof Heyerhöfen gestern die diesjährige Marktsaison. Eigentlich wäre der Markt überbelegt gewesen, aber das herannahende Orkantief, hielt einige Aussteller davon ab nach Heyerhöfen zu kommen.
Nicht so Margret Seidel (87) aus Hamburg. „Ich konnte einfach nicht absagen“, lacht die rüstige Rentnerin. Mit ihren bezaubernden Stoffarbeiten kommt sie seit Jahren nach Heyerhöfen. „Gegen das Wetter ist man machtlos. Wir sind dennoch zufrieden“, resümierte Susanne Steiner.
Während sich die Besucher draußen am Grill und an den Verkaufswagen nicht lange aufhielten, wurde es in den Räumen des Kulturhofes richtig kuschelig. Es ist die Vielfalt der Produkte und der individuellen Artikel, die der Organisatorin Susanne Steiner wichtig sind.
Auf zwei Etagen verteilt, boten die Aussteller den Besuchern Naturfloristik, handgemachte Seifen, hochwertigen Silberschmuck, Taschen, Mode und Accessoires aus Leder, Wolle, Stoff und filigrane Papierbilder an. Wer auf der Suche nach einem besonderen Öl war, konnte von dem frisch gepressten „Gold der Kelten“, wie das Leindotteröl auch genannt wird, am Stand der Ölmühle aus Ostedeich eine Kostprobe nehmen.
Monika Schnakenberg aus Grasberg war zufällig auf die Veranstaltung aufmerksam geworden. Sie ließ sich von dem feinen Geschmack nach grüner Wiese, Erbsen und milder Würze überzeugen. „Eigentlich wäre ich in meinem Ferienhaus auf Harriersand. Bei dieser Wetterlage verzichte ich lieber“, so Heidrun Seidler aus Bremerhaven, die sich von Mikki Popp den Vorteil einer peppigen Ledertasche zeigen ließ, die sich in Nullkommanichts zu einem Rucksack umfunktionieren lässt.
Sich vorweg eine leckere Suppe gönnen oder nach dem Rundgang einen Kaffee, Tee oder ein leckeres Stück Kuchen gönnen - das Kulturhof- Team verwöhnte seine Gäste wieder rund um die Uhr.


UNTERNEHMEN DER REGION