eb

Hühnchen-Gemüse-Wok

Bilder
Ein leichtes Essen, was  nicht so viel Arbeit macht: Hähnchen-Gemüse-Wok.  Foto: eb

Ein leichtes Essen, was nicht so viel Arbeit macht: Hähnchen-Gemüse-Wok. Foto: eb

Ich grüße Sie, liebe Leserinnen und Leser. Es ist doch herrlich das Wetter. Alles grünt und blüht. Gestern auf dem Wochenmarkt habe ich frische Erbsen gekauft, zum sofort essen. Die waren lecker. Als Kind haben wir im Garten am Busch gesessen und sie direkt gefuttert. Mein Vater sollte die Erbsen pflücken, es gab aber keine mehr, weil wir sie schon verputzt hatten. Es sollte frische Erbsensuppe mit Mehlklütschen geben. Die Karotten haben wir aus der Erde gezogen, ein bisschen im Gras und an der Hose sauber gemacht und gegessen. Sand scheuert den Magen sauber, hat man früher gesagt. Hat uns nicht geschadet.
Es gibt keine Erbsensuppe, aber was Leichtes. Hühnchen-Gemüse-Wok. Einen Wok habe ich nicht, stattdessen habe ich eine hohe Pfanne genommen. Das geht auch. Fangen wir mal an. Das Rezept ist für 4 Portionen.
Die Zutaten: 400 g Hähnchenbrustfilet, 1 rote Chilischote, je 1 rote und gelbe Paprika, 150 g Zuckerschoten, 1 Glas Sojabohnenkeimlinge, 20 g Ingwer, 2 Möhren, 3 Frühlingszwiebeln, 150 ml Sojasoße, 1 1/2 TL Speisestärke, 6 Stiele Koriander - wer keinen Koriander mag, so wie ich, der nimmt glatte Petersilie, 4 EL Pflanzencreme oder Erdnussöl, Pfeffer und 150 g gekochten Vollkornreis.
Wir beginnen damit, das Hähnchenfilet in Streifen zu schneiden. Chilischote putzen, hacken und mit Sojasoße, 100 ml Wasser und Stärke verrühren. Hähnchenstreifen in die Marinade geben und kaltstellen. In der Zwischenzeit Möhren, Paprika, Zuckerschoten und Frühlingszwiebeln putzen und bis auf die Zuckerschoten in feine Streifen schneiden. Die Zuckerschoten werden in Rauten geschnitten. Der Ingwer gehackt. Pflanzencreme oder Öl in der Pfanne/Wok erhitzen. Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit dem Ingwer drei Minuten anbraten. Sojabohnenkeimlinge abtropfen lassen. Das ganze Gemüse geben Sie zum Fleisch und dünsten es mit an. Mit der Marinade löschen Sie alles ab und lassen es leise köcheln. Das Gemüse sollte noch Biss haben. Der Koriander/glatte Petersilie wird gewaschen, gehackt, mit dem gekochten Reis zur Gemüsepfanne gegeben. Noch mal schön heiß werden lassen. Mit Pfeffer abschmecken.
Seien Sie vorsichtig, das Gericht könnte schon die richtige Schärfe haben. Es ist ein leichtes Essen und macht nicht so viel Arbeit. Manchmal habe ich keine Lust zu kochen, dann sage ich schon mal, heute gibt es Cornflakes und Obst oder ein Eis hinterher.
Denken Sie aber daran, liebe Leserinnen und Leser, dass Sie genügend trinken. Ich selber vergesse das auch oft. Daher steht in jedem Zimmer eine kleine Flasche Wasser. Ich habe noch ein paar Tage frei. Mal schauen, was wir noch machen. Ich denke, ein Tagesausflug wäre schön, nein, nicht nach Cuxhaven, nach Hamburg. Das wäre toll. Ich verabschiede mich für diese Woche, bleiben Sie gesund und machen Sie es gut. Ihre Meike.


UNTERNEHMEN DER REGION