Mareike Kerouche

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller Menschen reagieren nach einer Studie der amerikanischen Psychologin Elain N. Aron stark auf Reize. Sie sind hochsensibel. Was das bedeutet, und wie wir Eltern am besten damit umgehen können, dass ist Thema am Montag, 20. Mai, um 19 Uhr im PaNaMa Familienzentrum.
Vor drei Jahren wurde im Gespräch mit Eltern die Idee zu Vorträgen über Hochsensible geboren. Eltern, deren Kinder im Kindergarten oder in der Krippe durch ihr Verhalten auffallen. Diese Kinder nehmen mehr war, denken mehr nach, reagieren stärker auf Veränderungen und Reize wie laute Geräusche, kratzende Stoffe und unpassende Kleidung, sind schneller überreizt und haben sensible Antennen für Stimmungen und Situationen.
Schon vom ersten Elternabend an wurden die Vorträge stark nachgefragt, was auf die hohe Anzahl an Betroffenen zurückzuführen ist. Aufgrund der starken Nachfrage und der begrenzten Platzzahl, findet der Vortrag in diesem Jahr erneut im PaNaMa Familienzentrum in Bremervörde statt. Der Vortrag gibt eine Einführung in das Thema Hochsensibilität, zeigt auf, welche Merkmale hochsensible Kinder von normalsensiblen unterscheiden und gibt Ideen wie Eltern die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten können.
Alle Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen am 20. Mai um 19 Uhr ins PaNaMa Familienzentrum, Neues Feld 60, in Bremervörde zu kommen. Der Vortrag ist kostenfrei, es wird um eine Spende für das Familienzentrum gebeten. Anmelden können sich Interessierte unter: panama-brv@gmx.de oder 0152/07553435.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Auf der rund 3,2 km langen Flaniermeile boten rund 300 Aussteller einen bunten Mix von Kunst, Kitsch und kulinarischen Gaumenfreuden.  Foto: im

Vom Kleinod zum Großereignis - 25. Blütenfest am Oste-Hamme-Kanal wurde gebührend gefeiert

17.04.2019
Langenhausen/Friedrichsdorf. Rushhour auf der Moorautobahn ab 6 Uhr am Sonntagmorgen ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Aussteller zum Blütenfest nach Friedrichsdorf unterwegs sind und ihre Stände aufbauen wollen.In diesem Jahr...
Galerie

Schaurig schönes Vergnügen - Findorffs Erben rufen zur Moorpurgisnacht

17.04.2019
Karlshöfenermoor (im). Einen Heidenspaß mit Gruselfaktor für Jung und Alt verspricht der Verein „Findorffs Erben“ am Dienstag, 30. April, auf der „Moorpurgisnacht“ im beschaulichen Torfschiffhafen in Karlshöfenermoor. Scheinbar böse...

Jetzt auch Frühstück - Germelmann Café öffnet Garten

17.04.2019
Bremervörde (eb). Das Germelmann Café in Bremervörde zieht Besucher aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck an. „Meine Liebe für Antiquitäten, die vielen Kerzen, die Atmosphäre des historischen Hauses und nicht zuletzt meine persönliche...

instan impro am Muttertag - Bremerhavener Ensemble im Kulturhof

17.04.2019
Beverstedt (eb). Das bekannte Bremerhavener Ensemble gibt seit Jahren regelmäßig Gastspiele im Kulturhof Heyerhöfen und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Zum 52. Mal findet dort am Sonntag, 12. Mai, um 18 Uhr eine weitere Vorstellung...

Das Warten hat ein Ende - Bokeler Kinder und Jugendliche haben neuen Jugendraum

15.04.2019
Eine Runde Billard oder Kicker spielen. In der neuen Küche ein originelles Rezept für die anstehenden Ostertage ausprobieren. Oder Osterhasensocken basteln. Im neuen Jugendraum werden alle Altersgruppen das passende Angebot finden. Jürgen...

UNTERNEHMEN DER REGION