Mareike Kerouche

Hesedorf tanzt beim Sportlerball

Hesedorf (mk). Zu einer Traditionsveranstaltung gehört der Sportlerball des MTV Hesedorfs. Auch in diesem Jahr begeisterte die Veranstaltung die Gäste.

Bilder
zur Bildergalerie

Die Tanzgruppe „Middle of the Week“ hatte sich im Vorfeld viel Mühe gegeben, die Schützenhalle festlich zu schmücken, damit sich die Gäste an dem Abend des Sportlerballs rundum wohlfühlen.
Mit einem Sektempfang wurden die ersten Gäste vor dem gemeinsamen Essen begrüßt. Unter den Gästen waren Vertreter aus allen Abteilungen und Jung und Alt, die sich an dem reichhaltigen Büfett erfreuten. Schon während des Essen sorgte DJ Oliver für gute Musik.
Dem Vorsitzenden Rolf Hahn kam an diesem Abend wieder die schöne Aufgabe zu, die Ehrungen vorzunehmen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im MTV Hesedorf wurden Kim Dölling, Manuela Dölling, Anita Grüthusen, Johann Pape und Marlies Tiedemann.
Bereits 40 Jahr im Verein ist Dieter Roos. Und für ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft wurden Ralf Prüter, Reinhold Buck und Ullrich Blendermann geehrt.
Unter musikalischer Begleitung von DJ Oliver fand nach der Ehrung der Ehrentanz der Jubilare statt.
 
Sportler des Jahres
30 Jahre lang leitete Frank Obermüller die Karateabteilung des MTV Hesedorfs. Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde nun als „Sportler des Jahres“ geehrt.
Hans-Christian Schrötke als Fußballobmann übernahm die Ernennung des „Fußballers des Jahres“. Diesen besonderen Titel durfte in diesem Jahr Patrick Tiedemann für sich beanspruchen, der sich insbesondere durch seine Führungsrolle als Abwehrchef bei den 1. Herren des MTV Hesedorfs und auch als Vorbild neben dem Platz einen Namen gemacht hat.
Nachdem die Tanzgruppe „Middle of the Week“ schon für die schöne Ausstattung der Schützenhalle gesorgt hatte, durften sie natürlich beim Sportlerball nicht mit einem Auftritt fehlen. Nach dem Rhythmus von „I can‘t stand the rain“ präsentierten die Tänzerinnen ihren Showtanz.
Nach dem fulminanten Auftritt wurde die Tanzfläche für die Besucher freigegeben und die feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden.
Die Organisatoren zeigten sich mehr als zufrieden mit dem Verlauf des Sportlerballs und freuen sich schon auf das Jubiläumsjahr 2021.


UNTERNEHMEN DER REGION