Seitenlogo
eb

Griechisches Käsebrot

Neues Rezept von Meike

Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen liebe Leserinnen und Leser. Die Spargel und Rhabarbersaison hat begonnen. Einmal haben wir schon Spargel gegessen und Rhabarberkuchen schon zweimal. Natürlich bekommen Sie noch das eine oder andere Rezept, die Saison hat ja gerade erst angefangen. Ende April habe ich zwei Wochen Urlaub und meine Enkelin hat Konfirmation. Aber worauf ich mich besonders freue ist, dass ich Ende September in Rente gehen kann. Für mich wird das Arbeiten in der Heimküche immer belastender. Da bleibe ich doch in meiner kleinen Küche und probiere für Sie Rezepte aus, ganz ohne Stress.

Ich habe ein griechisches Käsebrot gebacken, dazu gab es einen Bauernsalat. Das ist ein schönes Essen, es geht auch ohne Fleisch. Wir fangen mal mit dem Salat an. Was da an Gemüse genommen wird, wissen Sie. Aber das Dressing ist immer so eine Sache. Ich habe im Internet ein leckeres gefunden und das bekommen Sie jetzt von mir.

1 TL Honig, 4 EL frisch gepressten Zitronensaft, 2 EL hellen Essig, 1 TL Oregano, Salz, Pfeffer, 1 gepresste Knoblauchzehe, 8 EL Olivenöl. Diese Zutaten werden gut verrührt, abgeschmeckt und über das geschnittene Gemüse gegeben und vorsichtig untergehoben.

Nun zum Brot. Wir haben es lauwarm dazu gegessen. Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Zutaten: 1 Tüte Trockenhefe, 5 EL Olivenöl, 250g Fetakäse, 600g gesiebtes Mehl, 1 Tasse Wasser (normale Kaffeetasse), 1 EL Zucker, 1 TL Salz, etwas Oregano,

120g Kasseri Käse. Den Käse habe ich nicht gefunden, alternativ dazu können Sie geriebenen Emmentaler nehmen. Den Kasseri müssen Sie selber reiben.

Die Zubereitung geht ganz fix. Mehl, Zucker, Salz und Hefe in einer großen Schüssel mischen. Wasser und Öl dazu geben und zu einem klebrigen Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Ein Backblech wird mit Olivenöl bestrichen und etwas bemehlt. Den Fetakäse zerbröseln Sie grob. 2/3 von dem kneten Sie vorsichtig in den aufgegangenen Teig und formen ihn zu einem Laib. Den Laib auf das Backblech legen. Zuerst mit dem restlichen Fetakäse bestreuen, dann mit dem geriebenen Käse. Zuletzt etwas Oregano darüber geben. Ab in den Ofen für 40 Minuten. Sollte das Brot zu dunkel werden, einen Bogen Backpapier darüber legen. Nach dem Backen auf einem Kuchenrost lauwarm abkühlen lassen und mit dem Bauernsalat genießen. Das Gericht werde ich im Sommer bestimmt öfter machen, ist kein großer Zeitaufwand und es passt zum Grillabend.

Diese Woche werden wir unseren Balkon flott machen. Auch da gibt es genug zutun. Dann noch die Blumenkästen. Da bei uns die Sonne ab Mittag steht, muss ich Blumen kaufen, die die Hitze vertragen. Also habe ich mal im Internet geschaut und auch was gefunden. Ohne Blumen geht es bei uns nicht. Mal abwarten, ich werde dann berichten, ob sie gut wachsen oder wieder eingehen, wie schon so oft. Liebe Leserinnen und Leser, ich sage tschüss für heute. Ich muss nämlich gleich noch zur Spätschicht. Genießen Sie das schöne Wetter, ab morgen habe ich vier Tage frei und kann dann auch das schöne Wetter genießen.

Bis bald, Ihre Meike.


UNTERNEHMEN DER REGION