eb

Gottesdienst im Zirkuszelt

Oese (eb). Nach zwölf Wochen Zwangspause feiert auch die Kirchengemeinde Oese ab Pfingstsonntag wieder ihren Gottesdienst.
 

Bilder
zur Bildergalerie

Fortan soll es jeweils um 11 Uhr im Zirkuszelt der FuB Oese feierlich werden. Fleißige Helfer hatten das fast 500 Quadratmeter große Rundzelt vor einer Woche auf dem Zeltplatz des Freizeitheims neben der Kirche errichtet. In der kleinen St. Christophoruskirche hätten in Zeiten von Mindestabständen nur noch 15 Personen Platz finden können. „Ich bin froh, dass unser Kirchenvorstand so mutig diesen besonderen Weg gewählt hat“, sagte Marco Müller, Pastor der Kirchengemeinde. „Bisher hatten wir im ganzen Kirchenkreis die kleinste Kirche. Von Pfingsten an dürfte Oese den Gottesdienstraum mit den meisten Plätzen im ganzen Kirchenkreis anbieten“, schmunzelt er.
Das Ordnungsamt der Samtgemeinde Oerel unterstützt die Idee der Zeltgottesdienste ausdrücklich. Durch die Beschaffenheit des Zirkuszeltes wird es gut möglich sein, immer auch einen leichten Luftstrom zu gewährleisten. Und wie auch anderswo, gelten für die
Oeser Zeltgottesdienste alle bekannten Hygieneregeln. „Im Zelt haben wie die Stühle von vorn herein in die richtigen Abstände bringen können“, sagte Frank Burfeind, Vorsitzender
des Kirchenvorstandes, „und wenn man als Hausgemeinschaft kommt, kann man Stühle schnell zusammenrücken.“ Gottesdienstbesucher werden zudem gebeten, sich Mund-Nase-Masken mitzubringen und am besten auch einen Stift, um sich freiwillig in eine Anwesenheitsliste eintragen zu können. Die Gottesdienste im Oeser Zirkuszelt sollen
künftig im 14-tägigen Wechsel mit den Kirchen der Region OHIO (Oerel, Hipstedt, Iselersheim und Oese) stattfinden. Aktuelle Informationen unter www.kirche-oese.de.


UNTERNEHMEN DER REGION