Seitenlogo
eb

Gemeinsam aktiv werden für eine offene Gesellschaft

Der Bremervörder Tandem-Verein lädt am Mittwoch, 7. Februar, um 19.30 Uhr zu einem Treffen unter dem Motto „Hand in Hand in Bremervörde“ ein.

Bremervörde (eb). Deutliche Zeichen für eine solidarische und offene Stadt setzen, basierend auf der freiheitlich demokratischen Grundordnung - das ist das Ziel des Austauschtreffens am 7. Februar, zu dem die Verantwortlichen des Tandem e.V. - Soziale Teilhabe gestalten - jetzt aufrufen.

Krisen, Kriege, Katastrophen - die Welt scheine immer mehr ins Wanken zu geraten. Vieles, worauf man sich verlassen habe, sei unsicher. In dieser sich schnell bewegenden Welt sehe man, wie sich das politische Klima bedrohlich verschlechtere. Ängste vor Veränderung, Verlust und Armut würden absichtlich geschürt, Menschen würden gegeneinander ausgespielt. Rassismus und endsolidarisierende Tendenzen in Sprache und Taten würden immer mehr zunehmen, die Gräben in der Gesellschaft sich vertiefen.

Das alles mache auch vor Bremervörde nicht halt. Es sei deshalb allerhöchste Zeit, dass sich die überwältigende (zu lange schweigende) Mehrheit zu Wort melde und sich besinne auf das Gemeinsame und Verbindende.

Alle Institutionen, Organisationen und Menschen der Stadt und aus der Region, die für eine funktionierende, kreative, lebendige und offene Stadt stehen, sind eingeladen.

Eine Anmeldung per Mail an info@tandem-brv.de oder unter der Telefonnummer 04761/72177 unter Nennung von Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ist erforderlich. Der Ort wird - entsprechend der Anmeldungen - noch bekannt gegeben.


UNTERNEHMEN DER REGION