Seitenlogo
lst

Es wimmelt in der Stadt

Die EWE und die Stadt haben das Okay für die Idee des Ortsrates gegeben, 20 Verteilerkästen mit Wimmelbildern zu bekleben, um das Stadtbild zu verschönern.

Bremervörde (lst). Die Idee, die tristen Kästen bunter zu gestalten und damit hoffentlich auch Vandalismus entgegenzuwirken, gibt es schon länger, berichtet Stadt- und Ortsratsmitglied Dirk Stelling (CDU). Mit dem „Erfolgsprodukt Wimmelbild“, das es seit rund einem Jahr als Poster und Puzzle von Bremervörde gibt, habe man nun endlich das richtige Motiv gefunden.

Zwei Kästen in der Ritterstraße und der Johann-Kleen-Straße sind bereits mit Ausschnitten aus dem Wimmelbild beklebt, weitere sollen folgen, berichtete Stelling beim Termin im Rathaus, während Bürgermeister Michael Hannebacher und Björn Muth von der EWE NETZ GmbH eine nötige Vereinbarung für das Projekt unterzeichneten.

Zunächst bleibt es bei den rund 20 Kästen in der Kernstadt. Sollten sich andere Ortsräte oder Unterstützende finden, könnten weitere Kästen dazu kommen. Insgesamt stehen laut Björn Muth rund 2.000 Stromverteilerkästen im Stadtgebiet, viele von ihnen gut versteckt, andere dagegen an exponierter Stelle und nicht unbedingt ein Hingucker im positiven Sinne.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann sich bei Dirk Stelling unter der Telefonnummer 0151/22575203 oder per E-Mail an dirk.stelling@t-online.de melden.


UNTERNEHMEN DER REGION