Mareike Kerouche

Elmonesische Nächte 2020

Elm (eb). Elmona wie es singt und lacht. Unter diesem Motto fanden auch in diesem Jahr wieder die Elmonesischen Nächte in Schomaker‘s Landgasthof in Elm statt. Bereits zum 67. Mal brachten die Elmonesier den Saal zum Beben.

Bilder
zur Bildergalerie

Die Tanzmariechen Maren Gausmann, Alicia Dahling und Alina Meyer begeisterten mit ihren akrobatischen Tanzeinlagen. Zu einer tänzerischen Hüttengaudi lud die Jugendgarde die Zuschauer mit ihrem Showtanz in den Süden ein, nachdem sie schon zuvor mit ihrem Gardetanz die Zuschauer von den Stühlen holte.
Die Greissens versuchten in diesem Jahr mit dem Bus nach Elm zu gelangen, was zu interessanten Gesprächen über das Elmer Dorfgeschehen führte.
Die Verkleidungskünstler holten als Asterix und Obelix den Elmer Bürgermeister durch die Baustelle an der B74 zurück ins abgeschnittene elmonesische Dorf, während Klaus Plate alias Bauer Piepenbrink, humorvoll von seinem Alltag auf dem Bauernhof erzählte.
Wie in jedem Jahr blieben die Namen des neuen Elmer Prinzenpaares bis etwa zur Mitte des Programms streng geheim. In diesem Jahr werden die Elmer Karnevalsfreunde von dem Ehepaar Annette und Heiko Röding regiert. Zu Ehren des neuen Prinzenpaares führte das Elmona Ballett Ihren neuen athletischen Gardetanz auf.
Das Männerballett begab sich mit den Zuschauern auf eine musikalische Reise von der Antike bis heute und überzeugte mit akrobatischen Leistungen.
Die Bremervörder Hafensänger hatten schon die Greissens musikalisch unterstützt und sorgten bei ihrem eigenen Auftritt für Beifallsstürme und durften nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gehen.
Zum Ende des Programms führte das Elmona Ballett die Zuschauer noch einmal in die Vergangenheit. Mit Unterstützung einer Jukebox boten die Mädels eine flotte Darbietung mit der Musik der 50er.
So war der Weg zur Feier bis in den nächsten Morgen stimmungsmäßig geebnet. Doch Ausruhen durften sich die Karnevalisten nur kurz, am Samstagabend präsentierten sie ihr Programm noch einmal und feierten anschließend eine gelungene Kostümparty.
Sonntag wurde mit dem jüngeren Publikum auf dem Kinderkarneval, mit eigenem Programm, ordentlich gefeiert. Eine Zusammenfassung der Programme gab es dann am letzten Sonntag für die Besucher des Kaffeekarnevals zu sehen.
Impressionen zur Elmonesischen Nacht gibt es im Internet unter www.anzeiger-verlag.de.


UNTERNEHMEN DER REGION