Seitenlogo
eb

Einkauf unter freiem Himmel

Der Gnarrenburger Wochenmarkt wird am Donnerstag, 16. Mai offiziell eröffnet.

Frische Lebensmittel und mehr gibt es ab dem 16. Mai jeden Donnerstag auf dem Gnarrenburger Wochenmarkt. Foto: AdobeStock

Frische Lebensmittel und mehr gibt es ab dem 16. Mai jeden Donnerstag auf dem Gnarrenburger Wochenmarkt. Foto: AdobeStock

Gnarrenburg. Mit viel Engagement und einem überzeugenden Konzept ist es dem Wochenmarkt-Team der Gemeinde Gnarrenburg gelungen, etablierte Marktbeschicker für den Gnarrrenburger Wochenmarkt zu gewinnen. Sie werden künftig jeden Donnerstag von 8 bis 13.30 Uhr ihre Waren präsentieren. Zum Angebot zählen Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren, Fleisch- und Wurstwaren, frische Nudeln, Eier und Käse. Ein weiterer Anziehungspunkt ist der Regionalstand, zu dem sich Produzenten und Direktanbieter aus der Gemeinde zusammengeschlossen haben. Sie bieten Produkte wie Honig, Liköre, Marmelade und Milchwaren an. Und den Klönschnack mit den Erzeugern gibt es gratis dazu.

 

Donnerstag ist Markttag

 

Der Start am 16. Mai wird mit einem kleinen Rahmenprogramm gefeiert, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Bereits ab 8 Uhr verkaufen die Markthändler auf dem Dorfplatz in Gnarrenburg frische und regionale Produkte. Die offizielle Wochenmarkt-Eröffnung durch Bürgermeister Marc Breitenfeld findet um 10 Uhr statt. Der Wirtschaftsinteressenring Gnarrenburg e. V. (WIR) konnte als Schirmherr des Wochenmarktes gewonnen werden. „Wir erhoffen uns, dass der Wochenmarkt die Attraktivität von Gnarrenburg als Einkaufsstandort steigert und die Frequenz in allen Geschäften erhöht“, begründet der erste Vorsitzende des WIR, Hanjo Postels, das Engagement. „Der Wochenmarkt ist eine tolle Ergänzung zum stationären Handel,“ ergänzt Sabrina Kosch, zweite Vorsitzende des Vereins.

Am Eröffnungstag können sich die Marktkunden neben attraktiven Angeboten über die eine oder andere Überraschung und ein Gewinnspiel vom WIR freuen. „Ein Wochenmarkt in der Gemeinde ist schon seit Jahren der Wunsch vieler Menschen, die hier leben. Und den können wir jetzt im Jubiläumsjahr der Einheitsgemeinde Gnarrenburg erfüllen,“ erklärt Bürgermeister Marc Breitenfeld.

 

Treffpunkt für Jung und Alt

 

Der Wochenmarkt soll mehr sein, als eine Ergänzung zum vorhandenen Nahversorgungsangebot. Er soll sich zum generationsübergreifenden Treffpunkt im Kernort entwickeln und zur Belebung des Dorfplatzes beitragen. Daher sind auch gemeinnützige Organisationen und Vereine eingeladen, sich auf dem Wochenmarkt zu präsentieren und mit den Marktbesuchenden ins Gespräch zu kommen.

„Die Besonderheit des Gnarrenburger Wochenmarktes liegt auch im breitgefächerten Mittagstisch-Angebot“, betont Christoph Halbeck von der Gemeindeverwaltung, der die Wochenmarkt-Einführung als Projektleiter koordiniert hat. Ob frische Bio-Pasta, Backfisch, mediterrane Speisen, frische Salate, belegte Brötchen oder Bratwurst mit Pommes, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Stehtische und Sitzmöglichkeiten sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Aktuelle Informationen zum Wochenmarkt gibt es unter www.wochenmarkt-gnarrenburg.de.


UNTERNEHMEN DER REGION