Ute Mahler-Leddin

„Eine gute Freundin ist wie ein BH“ - Dessous und mehr bei den LandFrauen

Nieder Ochtenhausen. Wenn die Bremervörder LandFrauen zum Frühstück einladen, dann erwartet sie neben einer leckeren Mahlzeit auch ein spannendes Thema. Diesmal konnten sich 170 Frauen von der regionalen Küche im Gasthaus Quell überzeugen und hatten danach noch Platz für einen humorvollen Vortrag zum Thema „BH und Prosecco - Dessous und mehr“ von Beatrice Kietzmann aus Buxtehude.

Bilder
Bea Kietzmann (vorne Mitte) zeigte zusammen mit ihren beiden Modells Monika Lünsmann und Sabine Nemeth, worauf Frau bei der Wäsche achten sollte.       Foto: uml

Bea Kietzmann (vorne Mitte) zeigte zusammen mit ihren beiden Modells Monika Lünsmann und Sabine Nemeth, worauf Frau bei der Wäsche achten sollte. Foto: uml

Zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen nahm sich Kietzmann auf eine lockere Art und Weise dem Thema an, dass wohl jede Frau brennend interessiert, aber häufig nicht beredet wird. „Was soll die mir noch erzählen, ich trage doch schon seit 50 Jahren einen BH“, dachte wohl so manche LandFrau. Aber bald wurde klar, es ging um viel mehr. „Eine gute Freundin ist wie ein BH - sie unterstützt dich, lässt dich nicht hängen und ist immer nah am Herzen“. Nach diesen einleitenden Worten wurde klar, hier gibt es nicht nur Wissen, sondern auch noch was zum Lachen und fürs Herz.
Bea Kietzmann ließ die Entstehung, Erfindung und die Entwicklung des BHs in den letzten 100 Jahren Revue passieren, erinnerte an das kollektive Verbrennen in der Hippie-Zeit und erklärte den Wonderbra-BH für den Tag und die Nacht.
Etwa 80 Prozent aller Frauen trügen die falsche Größe, schockierte die Fachfrau. Die Aussage „ich trage schon immer 80B“ würde nicht passen, denn durch das Alter, Gewichtsveränderungen und durch die Wechseljahre würde sich die Brust verändern. Mit fatalen Folgen, der eine falsche Größe würde zu Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Schulterverspannungen bis hin zu kalten und tauben Fingern führen. So sei es auch insbesondere beim Sport wichtig, den richtigen BH zu tragen, damit die Brust vor zu viel Bewegung geschützt werde.
Anhand von zwei Models zeigte Kietzmann, wie der BH falsch sitzen würde, aber auch worauf man beim richtigen Sitz achten sollte. Die verschiedensten Materialien wurden ebenso vorgestellt, wie die Möglichkeit, dank Shapewear die richtigen Kurven richtig in Szene zu setzen. Die Dessous-Beraterin verriet auch noch ein paar Tricks, wie die Wäsche in Form und in Farbe bleibt, und ermunterte die LandFrauen die mitgebrachten Stücke genau zu inspizieren.
Ein buntes Potpourri an Informationen, Witz und Anschauungsmaterial sorgte dafür, dass der Vormittag schnell verflog.


UNTERNEHMEN DER REGION