rgp

EIGENART zeigt Werke einer dänischen Künstlerin

Bremervörde (rgp). Die Ausstellung „Farbenspiel“ im EIGENART kunstraum mit Arbeiten von Gerlinde Thieme-Madsen ist bis zum 2. September kostenlos zugänglich.

Bilder
Künstlerin Gerlinde Thieme-Madsen (2. v. li.) und das Tandem-Team laden zur Ausstellung ein.

Künstlerin Gerlinde Thieme-Madsen (2. v. li.) und das Tandem-Team laden zur Ausstellung ein.

Den ausgestellten Arbeiten ist das Lebensmotto der Künstlerin deutlich anzusehen: „Genieße jeden Tag – ein Lächeln öffnet Dir die Welt und den Weg zu Menschen“.
Gerlinde Thieme-Madsen wurde 1960 in Neuss am Rhein geboren und wuchs in Opladen-Leverkusen auf. Sie studierte in Krefeld Chemie, um Diplom-Ingenieurin werden zu können. In den Jahren 1989 bis 2014 arbeitete die Malerin bei der Bayer AG in Leverkusen und Berlin in der pharmazeutischen Entwicklung. Ihre Lebensstationen Köln-Berlin-Ærø beschreibt Thieme-Madsen anhand ihrer Wohnorte. Die Mentalität aus Köln begleite sie in allen Städten und Ländern. Sie gebe ihr die Leichtigkeit für den Umgang mit den Menschen. In Berlin folgte Malunterricht bei Jutta-Maria Clemens und Töpfern bei Julia Rüger. Mit diesen beiden Damen habe sie gute Freundinnen gefunden, freut sich Thieme-Madsen. Die dänische Ostseeinsel Ærø stehe dagegen für ihr privates Glück mit ihrem Mann.
Auf Ærø konnte sich Thieme-Madsen zudem den Traum der eigenen Galerie Ao Khai verwirklichen, und ihre kreativen Gene im Unterricht bei Rüdiger Mövens ausleben. „Meine Bilder entstehen mit den Maltechniken Gouache-Aquarell-Eitempera“, sagt die Künstlerin. „Bei meiner Berliner Lehrerin habe ich die florale Technik gelernt, auf der Insel das Abstrakte. In beiden Stilrichtungen steht immer das Spiel der Farben im Vordergrund“, gibt sie weiter zu Protokoll. Dieses „Farbenspiel“ sei stets auch der Ausgangspunkt für ein neues Gemälde. Das Licht, die Farben sowie die Natur von Ærø würden sie sehr inspirieren, ihr im Unterbewusstsein Motive vermitteln. Gleiches gelte für die Reisen nach Thailand sowie für das Segelrevier.
Die Ausstellung ist bis zum 2. September immer dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr kostenlos im EIGENART kunstraum, Bremer Straße 11, zugänglich.


UNTERNEHMEN DER REGION