lst

Der neue Stadtrat

Bremervörde (lst). Im Stadtrat behält die CDU mit 53,68 Prozent und 17 Sitzen die klare Mehrheit.

Bilder

Foto: Lena Stehr

Die SPD kommt auf 20,33 Prozent und sieben Sitze, die Grünen auf 11,37 Prozent vier Sitze und die WG PRO BRV auf 8,54 Prozent und drei Sitze. Die FDP erhält einen Sitz im neuen Rat. Nicht mehr im Rat vertreten sind die Linke und die NPD, die 2016 jeweils ein Mandat bekamen. Die Wahlbeteiligung in Bremervörde lag bei 60,33 Prozent.
 
Die Stadtratsmitglieder im Überblick
Für die CDU sitzen im Stadtrat:
Stefan Imbusch, Erich Gajdzik, Dirk-Frederick Stelling, Vanessa-Kim Zobel, Mathias Betz, Florian Lenk, Stefan Detjen, Bianka Grieschow-Pülsch, Heiko Röding, Kristin Harms, Niklas Brockmann, Werner Schröder, Uwe Matthias, Fridtjof Schröter, Silke Lorenz, Mike Leenheer. Auch Marco Prietz wurde in den Rat gewählt, darf das Mandat als neuer Landrat aber nicht antreten. Als Nachrückerin steht Celine Holst bereit.
 
Für die SPD sitzen im Stadtrat:
Doris Brandt, Lars Lust, Carsten Oetjen, Rüdiger Holst, Melanie Reßmeyer, Rainer Hartmeyer und Berit Nießen-Hohmeyer.
 
Für die Grünen sitzen im Stadtrat: Jochen Hake, Reinhard Bussenius, Marion Arnhold und Maren Meinke.
 
Für die WG PRO BRV sitzen im Stadtrat: Barbara Illig,Thorsten Wruck und Manfred Neumann.
 
Für die FDP sitzt im Stadtrat: Dr. Stefan Hoppe-Seyler.


UNTERNEHMEN DER REGION