Mareike Kerouche

AWO Seniorenzentrum am Hang - Umfangreiches Betreuungsprogramm fürs Wohlfühlen im Alter

Bilder
zur Bildergalerie

Bremervörde (ls). Das AWO Wohnen & Pflegen gGmbH Seniorenzentrum am Hang ist seit Jahren fester Bestandteil von Bremervörde. Und das hat etwas mit Vertrauen der Bewohner zu tun. Vertrauen in die Leistungen, Vertrauen in das Personal und Vertrauen darauf, dass es mir hier im Alter gut geht.
Dass dieses Vertrauen gerechtfertigt ist, dafür sorgen die 86 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und wohl auch deren Einstellung zu den Bewohnern. Wenn schon der Pflegedienstleiter Thomas Imbusch sagt, dass man keine Hausordnung, sondern eher eine Hausunordnung habe und viel Wert auf die Betreuung lege, dann zeigt das doch schon, wo es lang geht.
Zur angenehmen Wohlfühlatmosphäre im Haus am Hang tragen viele Kleinigkeiten bei. So können die Bewohner zum Beispiel auch ihre eigenen Haustiere mitbringen. Wer keins hat, aber gern mal einen Hund streicheln möchte, kann das auch. Denn alle drei Wochen kommt die „Hundeschule mit Idee!“ aus Bremervörde ins Haus. Und dann gibt es ja auch noch den Kleintierbereich im Garten mit Hühnern und Katze Paula, die schon viele Jahre in der AWO lebt. Auch die Ergotherapeutin, die zwei Mal in der Woche vorbeischaut, hat vierbeinige Begleitung.
Wer mehr seine eigene Kreativität ausleben oder diese erst einmal entdecken will, schaut, was die Kunsttherapeutin einmal wöchentlich so alles anbietet. „Da haben sich plötzlich Talente entpuppt, die man vorher gar nicht kannte“, verrät die Einrichtungsleiterin Yvonne Hinck.
Wo und wie die hier lebenden Menschen in den drei Wohnbereichen auf fünf Etagen mit 110 Pflegeplätzen untergebracht werden, darum kümmert sich die Belegungsmanagerin Jenny Paepke. Sie weist auch noch darauf hin, dass dieses Haus das Erste in Bremervörde ist, das eine Kooperation mit einer Neurologin eingegangen ist. Das ist Dr.med. Annegret Hanke vom MVZ Am Ostebogen.
Besonders geschultes Fachpersonal ist außerdem fester Bestandteil des Hauses. Sei es die Gerontopsychatrische Fachkraft Jasmin Schmidt, die auch das Schmerzmanagement beherrscht, oder die Palliativfachkräfte. Dazu das Team der Pflegerinnen und Pfleger, unter ihnen besonders geschultes Personal für die geschlossene Demenzabteilung. Nicht zu vergessen das dreiköpfige Hausmeisterteam, das sich auch um den Außenbereich kümmert. Apropos Außenbereich. Auch unter den Hausmeistern gibt es einen kreativen Kopf. André Schmidt nämlich. Der hatte die Idee zum Brunnen und hat somit einen beliebten Treffpunkt in dem neu gestalteten Außenbereich geschaffen.
Und der wird sowohl von den Bewohnern wie auch von Besuchern genutzt. Eintönigkeit entsteht hier nicht. So gab es zum Beispiel einen gut besuchten Flohmarkt anlässlich der 100-Jahr-Feier der AWO. Das nächste Highlight steht quasi schon in den Startlöchern: Das Sommerfest am 23. August. Und weil man nicht nur auf Festen gut gestylt zu erscheinen hat, kommt wöchentlich auch eine Friseurin ins Haus.
Neben den verschiedenen Veranstaltungen sorgen auch monatlich stattfindende Ausflüge für Abwechslung. Zu den Betreuungsangeboten gehören auch Einzelbetreuungen. Dafür sucht das Haus übrigens noch ehrenamtliche Helfer, die gerne mal mit der einen oder anderen Bewohnerin einfach mal schnacken möchte.
Eigentlich selbstverständlich aber auch erwähnenswert ist der Fahrdienst, der den Bewohnern zum Besuch des Wochenmarktes zur Verfügung steht.
Das AWO-Seniorenzentrum bietet also ein umfangreiches Betreuungsangebot, das kaum Wünsche offen lässt. Und wenn dann doch mal der eine oder andere Wunsch erfüllt werden soll, hat das gesamte Team immer ein offenes Ohr dafür.
AWO Seniorenzentrum am Hang
Umfangreiches Betreuungsprogramm fürs Wohlfühlen im Alter
Wohlfühloasen für die Bewohner im Gartenbereich des Seniorenzentrums.
Das Team um Einrichtungsleiterin Yvonne Hinck (sitzend links) und PflegedienstleiterThomas Imbusch (sitzend rechts) kümmert sich liebevoll um die Bewohner des AWO-Seniorenzentrums Am Hang. Fotos: ls
Anlässlich der 100-Jahr-Feier fand vor Kurzem ein Flohmarkt in der AWO statt.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Der Vorsitzende der Bullenbargers, Hartmut Tiedemann (r.), freut sich über den großen Zuspruch zum White Dinner auf dem Bullenberg. Foto: uml

White Dinner in der Börde Bullenbargers laden ein

15.07.2019
Nindorf (uml). Bereits zum dritten Mal hatte der Verein „De Bullenbargers“ zum White Dinner auf dem idyllisch angelegten Gelände in der Südbörde eingeladen. Rund 35 Gäste sind dieser Einladung gefolgt, haben sich ganz stilsicher in Weiß...

Sommerfest des DRK Familienfeier voller Erfolg

15.07.2019
Lamstedt (sla). In einer Gemeinschaftsaktion des Deutschen Roten Kreuzes hatten der Ortsverein und die Kindertagesstätte zum zweiten Familien-Sommerfest in den Steingarten Westerberg eingeladen. Die Resonanz war nach Aussagen der...

Honigverkostung - Faszinierende Welt der Honigbiene

15.07.2019
Gnarrenburg (eb). Am Tag der deutschen Imkerei konnten die Besucher auf dem Lehrbienenstand in Dahldorf viel Wissenswertes über Bienen erfahren.Die Mitglieder des Gnarrenburger Imkervereins sowie einige Info-Tafeln standen zur Verfügung,...

Last Minute-Börse #findout für einen Ausbildungsplatz

15.07.2019
Landkreis (eb). Das Jugendberufszentrum des Landkreises präsentiert zum Ausbildungsstart 2019 mit den #findouts auf seiner Internetseite offene „Last Minute Ausbildungsstellen“ und Einstiegsqualifikationen. Angebot und Nachfrage werden...

BUND-Broschüre Druck der 7. Auflage

15.07.2019
Landkreis (eb). Das Interesse am Thema Wildbienen ist bundesweit weiterhin enorm groß. Der BUND Rotenburg ließ kürzlich die 7. Auflage seiner Broschüre “Gefährdete Wildbienen - Nisthilfen bauen und Lebensräume schaffen” drucken. Da die...

UNTERNEHMEN DER REGION