Mareike Kerouche

Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur Schzule Geestequelle Gastgeber für Initiative „Schule im Aufbruch“

Bilder

Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur
Schule Geestequelle Gastgeber für Initiative „Schule im Aufbruch“
 
VON INGRID MAHNKEN
Oerel. Die Anforderungen an eine Schule haben sich verändert. Um Potenzialentfaltung der Schüler in der Schule zu ermöglichen, bedarf es einer neuen Lernkultur, vielfältiger Lernformate und einer wertschätzenden Haltung. Die Schule Geestequelle ist seit sieben Jahren teilgebundene Ganztagsschule und hat sich vorgenommen, die Qualität ihrer Schule weiter zu verbessern. So hat sie sich bereits im Frühjahr einem Netzwerk „Schule im Aufbruch“ angeschlossen und dadurch die Chance erhalten, die Niedersächsische Roadshow nach Oerel zu holen. Am Donnerstag, 29. November, ist es soweit. Vertreter der Initiative mit der Bildungsinnovatorin Margret Rasfeld, Mitbegründerin der Schule im Aufbruch und weiteren Vertretern und Vertreterinnen der Initiative, sowie Schülerinnen und Schüler der integrierten Gesamtschule Oyten, der Ernst Reuter-Schule Pattensen und der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, werden in der Pausenhalle der Schule Geestequelle in Oerel, am Ackerberg 7 in Vorträgen, Workshops und Gesprächen über die Arbeit an ihren Schulen informieren. Motto: „Wir träumen von Schulen, die die Begabungen unserer Kinder entdecken und zur Entfaltung bringen.“ Experten sind an diesem Tag die Schüler. Zwischen 19 und 21 Uhr können sich dann Eltern, Schulvertreter und Interessierte ein Bild über das Netzwerk „Schule im Aufbruch“ machen. „Wir sind stolz und glücklich, dass wir die Möglichkeit haben, hier Gastgeber dieser zukunftsweisenden Veranstaltung sein zu dürfen“, so Heike Tretzmüller, Didaktische Leiterin an der Schule Geestequelle. In den letzten Jahren wurden in der Schule Geestequelle bereits viele Schritte zu einer Schule im Aufbruch unternommen. Beispiele hierfür sind die Einführung des Projektes Verantwortung für alle 7. und 8. Jahrgänge, die nachhaltige Schülergenossenschaft Team-Schule Oerel, oder die erfolgreiche Bewerbung um den Titel Umweltschule.


UNTERNEHMEN DER REGION