Ingrid Mahnken

Auf dem Weg zu besseren Noten - Aus Schülerhilfe wird Bildungswelt Hekman

Gnarrenburg. „Lernen ist wie Schwimmen gegen den Strom. Sobald man damit aufhört, treibt man zurück.“ Diese Erfahrung ist so alt wie die Welt. Wenn Kinder wiederholt schlechte Noten in Klassenarbeiten geschrieben haben oder sich die Zeugnisnoten verschlechtern, dann ist professionelle Nachhilfe äußerst sinnvoll um Lerndefizite schnellstens aufzuarbeiten.

Bilder
Sebasobed, Len und Samantha nehmen in der Deutschstunde die Zeiten durch. Nachhilfelehrer Rainer Manal und Alyssia Hekman freuen sich über den Arbeitseifer der Früchte trägt.  Foto: im

Sebasobed, Len und Samantha nehmen in der Deutschstunde die Zeiten durch. Nachhilfelehrer Rainer Manal und Alyssia Hekman freuen sich über den Arbeitseifer der Früchte trägt. Foto: im

Doch nicht nur Kinder brauchen Wissen, Bildung und die Fähigkeit selbstständig zu denken, um sich in unserer leistungsorientierten Gesellschaft erfolgreich zu behaupten. Auch für Erwachsene, die ihr Wissen auffrischen möchten oder Hilfe und Betreuung bei Anträgen oder Bewerbungsunterlagen benötigen, ist die Bildungswelt Hekman in der Gnarrenburger Hindenburgstraße 69 genau die richtige Adresse.
25 Schüler, von der Grundschule bis zum Gymnasium, werden hier zurzeit fit für die Schule und fürs Leben gemacht.
Seit fünf Jahren gehört Alyssia Hekman in der früheren Schülerhilfe zum Mitarbeiterteam. Nach einem Führungswechsel wagte sie nun unter dem neuen Namen „Bildungswelt Hekman“ den Sprung in die Selbstständigkeit. „Es ist mein persönliches Herzensprojekt und so ist mir die Entscheidung der Übernahme leicht gefallen“, so die neue Inhaberin.
Bereits vor ihrem Studium der Rechtswissenschaften war sie in der Gnarrenburger und Bremervörder „Schülerhilfe“ mit Herz und Seele für die ihr anvertrauten Schüler tätig. Während ihres Studiums arbeitete sie bereits in Teilzeit im Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft in Zeven. Das brachte sie auf die Idee, die Nachhilfe nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die zum Beispiel ihr Wissen auffrischen möchten oder Hilfe bei Anträgen oder Betreuung benötigen, zur Seite zu stehen.
Ihr oberstes Ziel ist es, dass sich Kinder und Erwachsene in ihrer Bildungswelt wohlfühlen und wieder Spaß am Lernen haben. „Es ist einfach ein tolles Gefühl, so die Pädagogin aus Leidenschaft, wenn Kinder stolz von ihren Erfolgen berichten und bessere Noten nach Hause bringen.“ Weiter: „Für mich gibt es keine größere Freude, zu sehen, wie sich die Schüler entwickeln. Zu sehen, wie sie mit einem Lächeln zum Unterricht kommen und bessere Noten mitbringen oder mir gesagt wird, dass endlich wieder in Ruhe geschlafen werden kann.“
Unterrichtet wird in kleinen Gruppen mit maximal sechs Kindern in unterschiedlichen Altersstufen. Dennoch wird jedes Kind ganz individuell auf deren Lernstoff gefördert. Großen Wert legt Hekman auch auf das soziale Verhalten ihrer Schüler. Bei guter Beteiligung können die Kinder Bonuspunkte sammeln, die mit kleinen Präsenten belohnt werden.
Vor dem Start ins Berufsleben bietet die Berufswelt auch ein gezieltes Bewerbungstraining an. Dieses Training oder die angebotenen Kurse werden vom zuständigen Jobcenter auf Antrag gefördert.
Am Freitag, 18. Oktober, lädt die Bildungswelt Hekman von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Hier können sich die Interessierten umfassend informieren. Bei weiteren Fragen oder Terminabsprachen ist das Büro montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Weitere Informationen unter Telefon 04763/19418.


UNTERNEHMEN DER REGION