Seitenlogo
Ralf G. Poppe

25 Jahre im Dienst für Mitglieder

Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. Bremervörde feierte Jubiläum

Kerstin Gerdts (li.) und Britta Eybe freuen sich immer auch über neue Mitglieder im Verein.

Kerstin Gerdts (li.) und Britta Eybe freuen sich immer auch über neue Mitglieder im Verein.

Bremervörde (rgp). Die Steuerfachwirtin Kerstin Gerdts feierte am 1. Juli als Beratungsstellenleiterin der Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) in Bremervörde den 25. Geburtstag der von ihr 1998 in Hipstedt gegründeten Beratungsstelle.

Kerstin Gerdts hat ihren Beruf von der Pike auf erlernt und sich durch Fortbildung zur Steuerfachwirtin qualifiziert. Ihr VLH-Büro in der Neuen Straße 44 in Bremervörde wird durch die Steuerfachangestellte Britta Eybe komplettiert. In der Zevener Filiale ist der Steuerfachangestellte Oliver Tesch - ebenfalls in Vollzeit - tätig.

 

Start in Hipstedt

 

Die VLH ist bundesweit der größte Lohnsteuerhilfe-Verein und mittlerweile seit rund 50 Jahren für seine Mitglieder aktiv. Mit insgesamt ungefähr 3.000 Beratungsstellen bietet die VLH ein großes Netzwerk an Know-how mit allen Servicekontakten.

Aufgrund der Anzeige eines VLH-Regionalleiters in einem Printmedium wurde Kerstin Gerdts 1998 auf den Verein, der seine Basis in Neustadt/Wstr. hat, aufmerksam. Als gelernte Steuerfachangestellte hatte sie seinerzeit bereits Erfahrungen in ihrem Beruf gesammelt. Daher konnte sie problemlos die hiesige VLH-Filiale in ihrem Arbeitszimmer in Hipstedt ins Leben rufen. Nachdem ihre Kinder „aus dem gröbsten heraus“ waren, mietete sie 2010 ihr erstes kleines Büro in Bremervörde, Neue Straße 13.

Seither arbeitet Kerstin Gerdts in Vollzeit, um sich inklusive einer individuellen Besprechung der jeweiligen Einkommenssteuererklärung für jedes einzelne VLH-Mitglied genügend Zeit nehmen zu können, damit gemeinsam wirklich alle Eventualitäten der Steuer bearbeitet werden können. Dadurch habe sich mit den Jahren ein vertrautes, manchmal gar fast familiäres Verhältnis zu VLH-Mitgliedern aufgebaut, die sich immer noch gern erkundigen, wie es den „Kindern“ - die sie mit haben heranwachsen sehen - gehe, bzw. die auch bei einem Umzug z.B. nach Süddeutschland Kerstin Gerdts als Vertrauensperson weiterhin treu bleiben. So wurde das erste Büro schnell zu klein. Der Umzug in die Neue Straße 44 erfolgte.

 

Die Struktur

 

„Wir sind zwar ein Verein, unterscheiden uns in der Struktur dennoch von einem Sportverein“, sagt Gerdts. Sie sei zwar selbstständig, dürfe jedoch nicht unter eigenem Namen tätig werden, sondern lediglich für Arbeitnehmer:innen und Rentner:innen aktiv werden, die sich dem Verein angeschlossen haben. Aus diesem Grund gebe es keine Kunden oder Mandanten, sondern Mitglieder, für die sie sich gern engagiere.

Die VLH-Beiträge sind dabei nach der Höhe des Einkommens gestaffelt. Im Höchstfall betragen sie jedoch pro Person 385 Euro im Kalenderjahr.

 

Veränderungen im Laufe der Jahre

 

Wenn Gerdts an ihre VLH-Anfänge im damals noch nicht so betitelten „Home-Office“ denkt, muss sie schmunzeln. Damals hatte sie einen kleinen Computer mit einem Steuerprogramm. Auch sonst hat sich einiges geändert. „Die Digitalisierung schreitet stark voran – wir arbeiten beispielsweise seit fast zehn Jahren ohne physische Akten und haben ein papierloses Büro“, so Gerdts. Fast alle Dokumente fänden sich als Scans in der Datenbank, könnten auf Anfrage daher umgehend digital via Elster an das betreffende Finanzamt übermittelt werden. Im Jahre 2023 stünde Software für verschiedene Steuerrechtsprogramme, für Mitgliederverwaltung usw. zur Verfügung. Es gebe heute Programme für fast alles, was für einen reibungslosen Ablauf der Steuererklärungen notwendig sei.

 

Kontakt

 

Kontakt zu Kerstin Gerdts unter der Telefonnummer 04761/9264708 und per Mail an kerstin.gerdts@vlh.de.


UNTERNEHMEN DER REGION