Mareike Kerouche

2019 war ruhiges Einsatzjahr - Alfstedter Brandschützer ziehen Jahresbilanz

Alfstedt (eb). Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung der Alfstedter Ortsfeuerwehr konnte dieses Jahr recht zügig durchgeführt werden, sodass man schnell zum gemütlichen Teil übergehen konnte.
Bilder
Gemeindebrandmeister Stephan Beushausen, Ortsbürgermeister Heinz Buck, Hinrich Henke, stellvertretender Ortsbrandmeister Dirk Steffens, Mirko Riedewald, Leon Siems und Ortsbrandmeister Bernhard Hadeler. Hintere Reihe von links: Jörg Rosenberg, stellv. Samtgemeindebürgermeister Marco Noetzelmann, Christian Kahrs, Klaus Mangels, Malte Tiedemann. Foto: eb

Gemeindebrandmeister Stephan Beushausen, Ortsbürgermeister Heinz Buck, Hinrich Henke, stellvertretender Ortsbrandmeister Dirk Steffens, Mirko Riedewald, Leon Siems und Ortsbrandmeister Bernhard Hadeler. Hintere Reihe von links: Jörg Rosenberg, stellv. Samtgemeindebürgermeister Marco Noetzelmann, Christian Kahrs, Klaus Mangels, Malte Tiedemann. Foto: eb

Zu zwei Hilfeleistungseinsätzen, einem Brandeinsatz und einem Fehlalarm musste die Ortsfeuerwehr, so Ortsbrandmeister Bernhard Hadeler in seinem Jahresbericht, ausrücken. Dabei ging er auf die Problematik bei Einsätzen mit (möglichem) Personenschaden ein. Dies sei auch für die Einsatzkräfte selbst eine hohe psychische Belastung. An dieser Stelle sprach er die Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge an.
Ebenso berichtete Hadeler darüber, dass die Löschwasserbrunnen wegen der anhaltenden Trockenheit an ihre Grenzen gekommen seien. Dies könne in kommenden Sommern erneut zum Problem werden.
Befördert werden konnten im Zuge der Versammlung Leon Siems und Mirko Riedewald zu Feuerwehrmännern, zu Hauptfeuerwehrmännern Christian Kahrs und Malte Tiedemann. Der Gemeindebrandmeister Stephan Beushausen zeichnete Klaus Mangels für 40 Jahre aktiven Dienst und Jörg Rosenberg für 40-jährige Mitgliedschaft aus. Hinrich Henke wurde für 50 Jahre geehrt.
Christian Kahrs wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt.
Michel Hadeler wird einen Funklehrgang besuchen, des Weiteren stehen zwei Sägelehrgangsplätze zur Verfügung. Die Übungsdienste hatten 2019 zu unterschiedlichsten Themen stattgefunden.
Hadeler sicherte dem Festausschuss zur 750-Jahr-Feier die Unterstützung der Wehr zu, wies dabei jedoch auf die schwierige Parkplatzsituation aufgrund fehlender Fläche hin.
Außerdem berichtete er von der Anschaffung eines Bildschirms, um Übungsfilme im Gruppenraum zeigen zu können.
Gemeindebrandmeister Stephan Beushausen, Ortsbürgermeister Heinz Buch sowie stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Marco Noetzelmann überbrachten zum Ende der Versammlung ihre Grußworte.


UNTERNEHMEN DER REGION