Tina Garms

132. Missionsfest in Selsingen - Tag der Weltweiten Kirche am 14. Juli

Bilder
Pastor Thomas Wojciechowski berichtet in Selsingen.  Foto: eb

Pastor Thomas Wojciechowski berichtet in Selsingen. Foto: eb

Selsingen (eb). Jedes Jahr blickt die Selsinger Kirchengemeinde bei insgesamt fünf besonderen Gottesdiensten über den eigenen Tellerrand hinaus in die Weltweite Kirche. Das dritte Missionsfest dieser Art findet am Sonntag, 14. Juli, unter den Eichen (bei kühler oder feuchter Witterung im Zelt) neben dem Selsinger Heimathaus auf der Greven Worth statt.
Der Festgottesdienst beginnt um 10 Uhr. Die Predigt wird Pastor i.R. Wilhelm Röhrs aus Scheeßel halten. Thematisch geht es dabei um einen Missionar der ersten Stunde, nämlich Timotheus, von dem in der Bibel erzählt wird. Er hat vor 2000 Jahren zusammen mit Paulus rund um das Mittelmeer christliche Gemeinden gegründet. Röhrs, der am Anfang seines Berufslebens mehrere Jahre als Diakon in Selsingen gearbeitet hat, bleibt aber nicht bei den Bibeltexten stehen, sondern fragt ganz persönlich: „Wie Timotheus heute meinen Weg begleitet.“
Außerdem wird der stellvertretende Direktor des evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen mit Sitz in Hermannsburg (ELM), Pastor Thomas Wojciechowski, darüber berichten, wie heute in Südafrika das Evangelium gelebt und verkündigt wird. Er hat selbst bis 2017 sechs Jahre lang in Johannesburg die „Outreach Foundation“ geleitet. Dies ist eine Einrichtung der lutherischen Kirche des Landes, die sich mit ihren vielfältigen Angeboten für Bedürftige einsetzt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Arbeit mit Geflüchteten aus anderen afrikanischen Ländern. Der Stadtteil Hillbrow, in dem das Zentrum liegt, hat die höchste Kriminalitätsrate des Landes. Aber es gibt auch viele Hoffnungsgeschichten zu erzählen.
Die Leitung des Gottesdienstes übernimmt der Selsinger Pastor Manfred Thoden. Er richtet die Gebetsteile besonders auf Christinnen und Christen in anderen Ländern aus. Natürlich wird es auch viel Musik geben.
Anschließend sind dann alle Besucher zu einem gemeinsamen Mittagessen mit Würstchen und Salatbüfett herzlich eingeladen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, es wird aber um eine Spende für die Arbeit des ELM gebeten.
Der Selsinger Freundeskreis der Hermannsburger Mission von 1885 und die Kirchengemeinde Selsingen freuen sich auf zahlreiche Gäste von nah und fern.
Parkplätze stehen rund um das parkähnliche Gelände in der Alten Straße, in der Haaßeler Straße und auf der Straße Greven Worth zur Verfügung. Die Parkmöglichkeiten direkt am Heimathaus sind sehr begrenzt.
In der Selsinger Kirche findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Der Vorsitzende der Bullenbargers, Hartmut Tiedemann (r.), freut sich über den großen Zuspruch zum White Dinner auf dem Bullenberg. Foto: uml

White Dinner in der Börde Bullenbargers laden ein

15.07.2019
Nindorf (uml). Bereits zum dritten Mal hatte der Verein „De Bullenbargers“ zum White Dinner auf dem idyllisch angelegten Gelände in der Südbörde eingeladen. Rund 35 Gäste sind dieser Einladung gefolgt, haben sich ganz stilsicher in Weiß...

Sommerfest des DRK Familienfeier voller Erfolg

15.07.2019
Lamstedt (sla). In einer Gemeinschaftsaktion des Deutschen Roten Kreuzes hatten der Ortsverein und die Kindertagesstätte zum zweiten Familien-Sommerfest in den Steingarten Westerberg eingeladen. Die Resonanz war nach Aussagen der...

Honigverkostung - Faszinierende Welt der Honigbiene

15.07.2019
Gnarrenburg (eb). Am Tag der deutschen Imkerei konnten die Besucher auf dem Lehrbienenstand in Dahldorf viel Wissenswertes über Bienen erfahren.Die Mitglieder des Gnarrenburger Imkervereins sowie einige Info-Tafeln standen zur Verfügung,...

Last Minute-Börse #findout für einen Ausbildungsplatz

15.07.2019
Landkreis (eb). Das Jugendberufszentrum des Landkreises präsentiert zum Ausbildungsstart 2019 mit den #findouts auf seiner Internetseite offene „Last Minute Ausbildungsstellen“ und Einstiegsqualifikationen. Angebot und Nachfrage werden...

BUND-Broschüre Druck der 7. Auflage

15.07.2019
Landkreis (eb). Das Interesse am Thema Wildbienen ist bundesweit weiterhin enorm groß. Der BUND Rotenburg ließ kürzlich die 7. Auflage seiner Broschüre “Gefährdete Wildbienen - Nisthilfen bauen und Lebensräume schaffen” drucken. Da die...

UNTERNEHMEN DER REGION