eb

"Zukunft pflanzen - Bäume für morgen"

Worpswede (eb). Bereits seit einigen Jahren setzt sich die Stiftung Worpswede dafür ein, den Baumbestand im Ort und auf dem Weyerberg zu erhalten.

 

Bilder
Die Neuanpflanzungen fördern ein gesundes Klima.

Die Neuanpflanzungen fördern ein gesundes Klima.

Foto: Tina Garms

Der vielfältige Baumbestand in Worpswede sorgt für ein beeindruckendes Bild und fördert darüber hinaus ein gesundes Klima.

Mit ihrem langfristig angelegten Projekt „Zukunft pflanzen – Bäume für morgen“ sorgt die Stiftung Worpswede in enger Abstimmung mit der Gemeinde nachhaltig für den Ersatz abgängiger Bäume und für Neupflanzungen an sorgfältig ausgewählten Standorten. Dies geschieht mit der Unterstützung von Bürgerinnen, die einen Baum spenden oder sich mit einer von ihnen festgelegten Spende an einem Baum beteiligen können.

Mit der Pflanzung von gleich mehreren Bäumen an den neu gestalteten Einmündungen in die Bergstraße konnte die Stiftung Worpswede am vergangenen Freitag nach zehn Jahren den Abschluss der Umgestaltung der Kunst- und Kulturmeile bilden. Die Aktion wurde durch die großzügige Spende von Rosemarie und Sigi Busch für insgesamt sechs ca. 15 Jahre alten Winterlinden möglich gemacht. Auch wenn das Ehepaar, welches am Tag der Pflanzung anwesend war und außerdem seinen 55. Hochzeitstag feiern konnte, nicht mehr in Worpswede lebt, sind sie dem Ort noch immer eng verbunden.

Neben den anwesenden Vertretern der Stiftung Worpswede, die für die Anpflanzpflege in der ersten Zeit sorgen wird, freute sich auch Michael Blechmann von der Gemeinde Worpswede, der als Vertreter des Bürgermeisters gekommen war.


UNTERNEHMEN DER REGION