Ulla Ingenhoven

Stimmungsvolles Flair - Worpsweder Weihnachtsmarkt startet am Freitag

Worpswede (ui). Wieder werden die beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes, der Marktmeister Günther Haas und der Schausteller Thilo Vespermann, keine Mühe und Arbeit scheuen, um den Besuchern ein reichhaltiges Angebot präsentieren zu können. Die 20 Hütten sind bereits aufgebaut, die bis zum kommenden Freitag, 13. Dezember, dem Beginn des Weihnachtsmarktes, stimmungsvoll geschmückt werden. Bis zum 22. Dezember, täglich von 13 bis 20 Uhr, können sich hier die Worpsweder und auswärtige Gäste auf das Fest einstimmen lassen.

Bilder
Günther Haas ist einer der beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes auf dem Dorfplatz.  Foto: ui

Günther Haas ist einer der beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes auf dem Dorfplatz. Foto: ui

Bereits zum fünften Mal findet dieser Weihnachtsmarkt mit Lichterbaum auf dem Dorfplatz in der Bergstraße statt - die ersten Jahre immer zwei Wochen lang. Im vergangenen Jahr haben Günther Haas und Thilo Vespermann die Zeit dann verkürzt, sodass nur von Donnerstag bis Samstag die Möglichkeit bestand, das Event zu besuchen. Das fanden die Worpsweder gar nicht gut, die gerne nach Feierabend noch einen Rundgang machen und sich mit Kollegen dort treffen wollten. Sie waren es dann auch, die wieder um Verlängerung baten.
Breites kulinarischen Angebot
Bürgermeister Stefan Schwenke wird den Weihnachtsmarkt am Freitag, 13. Dezember, um 13 Uhr offiziell eröffnen. Die Aussteller sind mit einer breiten Palette an Kulinarischem vertreten. Am Stand von Günther Haas gibt es Bratwürstchen und Glühwein zum Aufwärmen. Vor Ort werden Champignons frisch in der Pfanne zubereitet. Gebackener Blumenkohl, Kartoffelpuffer und Flammkuchen dürften auch den Geschmack der Besucher treffen. In einer weiteren Hütte werden türkische Spezialitäten angeboten. Wer es lieber süß mag, kann sich für Berliner, Schmalzkuchen und Crêpes entscheiden. Gebrannte Mandeln und verschiedene Sorten Elsässer Kräuterbonbons werden ebenfalls nicht fehlen. Für die Kinder wird sich ein kleines Karussell drehen.
In einer weiteren Hütte kann man sich an einer Krippe mit Holzfiguren erfreuen: dem Jesuskind, den Heiligen drei Königen, Schafen und Kuh. Darüber hinaus sind Schafsfelle und Weihnachtsdeko erhältlich, und Cuatro Manos aus Worpswede präsentieren sich mit Schmuck und Traumfängern. Preise gibt es auch zu gewinnen, nämlich beim Schneeballwerfen.
„Wir haben drei Lauben zum Verweilen“, freut sich Günther Haas über diese Möglichkeit innezuhalten, sein Getränk oder seine Speise zu genießen.
Theater und Musik
Am Sonntag, 15. Dezember sind die Bremer Stadtmusikanten zu Gast auf dem Weihnachtsmarkt. Ab 15 Uhr werden sie die Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn aufführen.
Das Lilienthaler Blasorchester kommt am Sonntag, 15. Dezember, das ab 18 Uhr Weihnachtslieder spielen wird.
Mit dem Moorexpress fahren
Besucher, die aus Stade, Bremervörde und Gnarrenburg kommen, können am Sonntag, 15. Dezember mit dem Moorexpress anreisen. Sie werden vom Bahnhof abgeholt und durch den alten Ortskern zum Dorfplatz begleitet. Der Fahrpreis beträgt 39 Euro (Kinder 29 Euro) und beinhaltet einen Reiseführer. Der Moorexpress fährt um 10.40 Uhr in Stade, 11.21 Uhr in Bremervörde und um 11.51 in Gnarrenburg ab. Zurück ab Worpswede geht es um 16.55 Uhr. Auf dieses Angebot macht Imke Schumacher-Reichert von der Tourist-Information Worpswede aufmerksam. Sie arbeitet in unmittelbarer Nachbarschaft Hand in Hand mit den beiden Organisatoren zusammen.


UNTERNEHMEN DER REGION