eb

Büchermarkt und Kuchenbüffet Bücher stöbern in der Bötjerschen Scheune

Worpswede (eb). Traditionell wird die Stiftung Worpswede auch in diesem Jahr ihren Büchermarkt in der Bötjerschen Scheune veranstalten, zeitgleich mit dem Kunsthandwerkermarkt im historischen Rathaus von Worpswede Am Samstag, 23. und Sonntag, 24. November, wird der Büchermarkt, der bereits zum 10. Mal stattfindet, jeweils von 11 h bis 18 h geöffnet sein.
 

Bilder
Besonders attraktiv wird das Stöbern in den Bücherkisten durch die günstigen Preise, die zum Teil auch nach Breite der Buchrücken ermittelt werden.  Foto: Eckhard Hagge

Besonders attraktiv wird das Stöbern in den Bücherkisten durch die günstigen Preise, die zum Teil auch nach Breite der Buchrücken ermittelt werden. Foto: Eckhard Hagge

Im Laufe des Jahres sind viele neue Bücher-Spenden eingegangen und von einem engagierten Team ehrenamtlicher Helfer unter der Leitung von Hans-D. Zeissler sortiert und bereitgestellt worden.
Es wird ein umfangreiches Sortiment an gebundenen Werken und Taschenbüchern aus nahezu allen Rubriken angeboten werden. Ob Romane, Krimis, Sachbücher, Kinderbücher, Bild- oder Kunstbände, hier findet sich für jeden Geschmack und jedes Alter der richtige Lesestoff. Besonders attraktiv wird das Stöbern in den Bücherkisten durch die günstigen Preise, die zum Teil auch nach Breite der Buchrücken ermittelt werden.
Tradition ist mittlerweile auch die 15. Frankenwein-Vernissage, die an diesem Wochenende ebenfalls in der Bötjerschen Scheune stattfinden wird. Ergänzend dazu erwartet die Besucher/innen neben Kaffee, Tee und Kaltgetränken wieder ein reichhaltiges Angebot an selbst gebackenen Torten, Kuchen und Gebäck. Das Büffet wird von Claudia Bayer und Dr. Kirsten von Helldorff mithilfe vieler Freundeskreismitglieder und Mitglieder des Fördervereins der Stiftung Worpswede, die auch den Stiftungsladen in der Bergstraße betreiben, vorbereitet.
Über weitere Unterstützung beim Büffet in Form von Kuchenspenden und beim Verkauf würden die Organisator/innen sich sehr freuen. Wer Interesse hat, kann sich bei Dr. Kirsten von Helldorff melden unter der E-Mail-Adresse dr.kirsten@von-helldorff.de oder telefonisch unter 04792 7603 melden. Die Stiftung freut sich auch weiterhin über sonstige Mitwirkung jeglicher Art bei diesen und anderen Aktivitäten. Alle Informationen findet man unter www.stiftung-worpswede.de. Dort besteht auch die Möglichkeit, den in unregelmäßigen Abständen erscheinenden Newsletter zu abonnieren.


UNTERNEHMEN DER REGION