eb

Tag des Ehrenamtes Ehrenamtliches Engagement erleichtern und attraktiver machen

Osterholz-Scharmbeck (eb).Ehrenamtliches Engagement wird nach Einschätzung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) angesichts der demografischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnen. „Das Ehrenamt muss eine größere gesellschaftliche Wertschätzung erfahren“, fordert Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Osterholz e.V., anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamtes am 5. Dezember.

Bilder
Der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. gehört mit rund 4.600 Mitgliedern und knapp 370 hauptamtlichen Kräften zu den größten Wohlfahrtsverbänden und Arbeitgebern im Landkreis.  Foto: eb

Der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. gehört mit rund 4.600 Mitgliedern und knapp 370 hauptamtlichen Kräften zu den größten Wohlfahrtsverbänden und Arbeitgebern im Landkreis. Foto: eb

Das DRK ist im Landkreis Osterholz unter anderem durch den kreisweiten Rettungsdienst, seine ambulante Krankenpflege und 14 Kindertagesstätten vielen Menschen ein Begriff. All diese Aufgaben werden nahezu ausschließlich von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigt. Das Ehrenamt bilde aber das Rückgrat des Deutschen Roten Kreuzes, so Grotheer.
„Ohne unser Ehrenamt wäre vieles in unserer Gesellschaft nicht möglich“, erläutert Grotheer. „Ob in der Sozialarbeit, der Breitenausbildung, den Bereitschaften sowie in der vielfältigen Arbeit in den Ortsvereinen geben die Ehrenamtlichen dem Roten Kreuz im Landkreis Osterholz ein Gesicht, und das ist aller Ehren wert“, sagt der DRK-Kreisgeschäftsführer.
So bilden die fünf DRK-Bereitschaften des Kreisverbandes mit ihren 75 Helferinnen und Helfern eine der tragenden Säulen des Katastrophenschutzes im Landkreis Osterholz. 2018 leisteten sie fast 10.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit.
Das DRK setzt sich deshalb sowohl im Landkreis Osterholz als auch bundesweit dafür ein, dass das Ehrenamt gestärkt wird. Unter anderem fordert die Hilfsorganisation, dass Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, einen Rechtsanspruch auf einen Platz im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst erhalten. Ferner plädiert das Deutsche Rote Kreuz für vergünstigte ÖPNV- und Bahntickets, eine Anrechnung bei der Studienplatzvergabe, Freistellung und Lohnersatz für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz sowie den Abbau bürokratischer Hürden.
„Wir müssen das ehrenamtliche Engagement erleichtern und attraktiver machen“, stellt DRK-Geschäftsführer Grotheer fest. „Andernfalls dürfte unsere Gesellschaft bei der Bewältigung künftiger Herausforderungen Probleme bekommen.“


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Die diesjährige Fahrt der Osterholzer Landfrauen geht nach Georgien.  Foto: Adobe Stock/Kadmy

Kontrastreiche Natur - Landfrauen reisen nach Georgien

24.01.2020
Landkreis. Die diesjährige Fahrt der Landfrauen des KreislandFrauenverband Osterholz geht nach Georgien. Vom 13. bis zum 22. Juni haben Interessierte die Chance, ein noch eher unbekanntes Land kennenzulernen. Georgien ist ein eurasischer…
Betriebsleiter Mike Kühnl in der modernen und gut ausgestatteten Mensaküche.  Foto: sr

Engagement für gesunde Ernährung - „Geschmackslabor“ tischt in der Mensa gesund und lecker auf

24.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (sr). Seit sechs Monaten schmeckt es wieder so richtig gut in der Kita- und Schulverpflegung in der Stadt. Darüber sind sich Susanne Fedderwitz, zuständige Fachbereichsleiterin im Rathaus und die Erste Stadträtin…
Die Gewinnerinnen und Gewinner beim Publica-Gewinnspiel freuten sich gemeinsam mit den Mitarbeitern der Mecklenburgischen über ihre Preise.  Foto: hc

Mecklenburgische feiert Publica-Gewinne und Betriebsjubiläum

24.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (hc). In der vergangenen Woche hatte die Generalvertretung der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe zwei unterschiedliche Anlässe zum Feiern. In einer kleinen Feierstunde in den Geschäftsräumen der Agentur in…
Eine traditionelle Jagdsituation von Katz und Beute, festgehalten in Acryl auf Leinwand in altmeisterlich anmutender Technik brachte Erik Hoffmann, Künstler aus Lilienthal, den Kulturpreis 2019 ein.  Foto: ek

Innovativer Blick auf Tradition - 28. Volksbank-Kunstpreis mit Ausstellungseröffnung verliehen

24.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (ek). Jeder Sitzplatz in der Großen Scheune des Guts Sandbeck war besetzt, einige Besucher der Verleihung des diesjährigen Kunstpreises mussten stehen, um die Eröffnung der Ausstellung der eingereichten Werke zu…
Foto: wmd

Nicht nur für die Stadt - Audi A1 im speziellen Offroad-Look

22.01.2020
Köln (wmd). Audi bietet mit dem A1 citycarver eine spezielle Variante in der kompakten Modellreihe an. Er basiert auf dem A1 Sportback, übernimmt die sportliche Linienführung mit der breiten Spur und den kurzen Überhängen. Doch er steht…

UNTERNEHMEN DER REGION