limo

Die jungen Wilden der Gegend

Junge Künstler:innen der Region präsentierten am vergangenen Wochenende unter dem Motto „Kunst von uns“ ihre Werke im Tivoli. Der Maler Danny Janke hat das Kunstevent organisiert.

Bilder
„Familie ist für mich das, was wirklich wichtig ist“, sagt Danny Janke, alias D@NNY.

„Familie ist für mich das, was wirklich wichtig ist“, sagt Danny Janke, alias D@NNY.

Osterholz-Scharmbeck. Danny Janke, alias D@NNY, ist Künstler aus Leidenschaft. Vor einiger Zeit gründete er die Künstlergemeinschaft „Redhood“, die es sich als Kollektiv zur Aufgabe gemacht hat, lokalen Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne zu geben. „Wir wollen zeigen, was die jungen Wilden aus der Gegend so können und die Menschen untereinander verbinden“, fasst der Gründer die Arbeit zusammen. Man baue sich alternativ auf, um verschiedene Fronten zusammen zu bringen, die im Herzen dasselbe Ziel verfolgen.

 

Familie ist wichtig

 

Danny Jankes kreativer Lebenslauf beginnt dabei in Ottersberg, wo der 26-Jährige zunächst Kunsttherapie studiert. Als Haus- und Hofmaler wagt er sich dann immer häufiger an Zeichnungen von Menschen, die seinen Weg begleiten, bis er schließlich die Leidenschaft für das Malen von Familienporträts entdeckt. „Familie ist für mich das, was wirklich wichtig ist“, sagt Danny Janke - sowohl die innerliche Verbundenheit als auch die äußerliche Wirkung der Familie seien für ihn entscheidend.

Die bunten Farben der Palette betrachtet das junge Nachwuchstalent als seine Marke. „Ich will den Menschen nach außen zeigen, dass ich als Künstler stets präsent bin“, erklärt der Maler die Farbtupfen auf seiner Kleidung. Für ihn sei die Malerei geprägt von spontanen Änderungen. „Man könnte sagen, dass ich die Saat für meine Bilder im Frühjahr säe, aber erst im Herbst ernte“, so Janke weiter. Um seine Kunst sowie die zahlreicher befreundeter Künstler:innen zu präsentieren, organisierte der junge Maler am vergangenen Samstag ein Kulturevent mit dem Hotel Tivoli.

Mit dabei waren unter anderem Zeichner Martin Knöchel, Bildhauerin Rita Tietjen sowie ihr Sohn Crispin Wendte, der seine Metallskulpturen zeigte. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Verdener Bluesrock-Talent Robert List und dem Loop-Pop-Musiker Johannes Brama begleitet, der selbst Teil des Künstlerkollektivs ist.

Für die anschließende Party am Abend konnte Janke nicht nur DJ Mr. PariZz und sein Kollektiv Kulturerbe für sich gewinnen. Auch die HipHop-Nachwuchs-Crews LeggitCrew und OBK - bekannt durch die Breminale - zeigten auf der Osterholzer Bühne, was sie können. Maler D@NNY ist dabei besonders stolz auf die tatkräftige Unterstützung durch sein regionales Kollektiv. Für eine längere Zeit habe er im trubeligen Berlin gewohnt, erzählt der Maler. „Hier auf dem beschaulichen Dorf zeigt sich dann aber doch einmal mehr, was eine Gemeinschaft zusammen erreichen kann“, resümiert er abschließend.


UNTERNEHMEN DER REGION