mf

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

Hambergen (mf). Schon seit gut einem Jahr ist der neue Rüstwagen für die Ortsfeuerwehr Hambergen im Einsatz. Von einer offiziellen Übergabe musste im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie abgesehen werden, nun konnte das neue Fahrzeug vom Samtgemeindebürgermeister überreicht werden.

Bilder
Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock (2. von rechts) übergibt den Rüstwagen symbolisch an Ortsbrandmeister Ralf Peters (unten links). Foto: mf

Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock (2. von rechts) übergibt den Rüstwagen symbolisch an Ortsbrandmeister Ralf Peters (unten links). Foto: mf

Dass ein neuer Rüstwagen in den Fuhrpark aufgenommen werden musste, das war Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel schon länger klar: „Der Rüstwagen 1 entsprach bei Weitem nicht mehr dem Stand der Technik.“ Das neue Fahrzeug ist das größte der Feuerwehr Hambergen und wird, wie auch schon sein Vorgänger, hauptsächlich in der technischen Hilfeleistung genutzt. So finden unter anderem zahlreiche Werkzeuge für die Personenrettung bei Autounfällen und eine Erstausstattung für Gefahrguteinsätze Platz. Eine gute und umfangreiche Ausstattung für die technische Hilfeleistung ist mit der Zeit immer wichtiger geworden. In den letzten Jahrzehnten sei der Aufgabenbereich der Feuerwehr stark gewachsen, es gehe längst nicht mehr nur um die Brandbekämpfung, meint auch Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock. Dass die Samtgemeinde deswegen unterstützend wirkt, sei selbstverständlich: „Die Samtgemeinde sieht es als Verpflichtung an, für gute Arbeitsbedingungen zu sorgen.“
Schon seit 2016 arbeiteten einige Kamerad:innen der Ortsfeuerwehr Hambergen an der Beschaffung eines neuen Rüstwagens. In den vergangenen Jahren berieten sie über die Gerätschaften, die das Fahrzeug benötigt, besuchten aber auch die Hersteller und holten sich bei anderen Feuerwehren Inspiration. Im September 2020 konnte der Rüstwagen dann abgeholt und übernommen werden. Nun, ein Jahr später, sei die Anschaffung auch offiziell erfolgreich abgeschlossen, findet Bullwinkel. Einen besonderen Dank spricht Ortsbrandmeister Ralf Peters der Beschaffungsgruppe aus, die viel Zeit in die Planung gesteckt habe. Inzwischen ist das neue Fahrzeug gut in Hambergen angekommen, mit dessen Hilfe konnten im letzten Jahr schon viele Einsätze und Übungsdienste absolviert werden.


UNTERNEHMEN DER REGION