Marcel Foltmer

„Impfstoff, Impfstoff, Impfstoff“

Hambergen. In der Uwe-Brauns-Halle in Hambergen fand eine Impfaktion ohne Terminvergabe mit dem Impfstoff Johnson & Johnson statt. Zugegen war auch Sozialministerin Daniela Behrens.

Bilder
Bernd Lütjen, Daniela Behrens und Gerd Brauns (v.l.n.r.) sind sich einig: Die dezentralen Aktionen für Impfungen sind ein voller Erfolg.

Bernd Lütjen, Daniela Behrens und Gerd Brauns (v.l.n.r.) sind sich einig: Die dezentralen Aktionen für Impfungen sind ein voller Erfolg.

„Wir haben Impfstoff, Impfstoff, Impfstoff, aber die Arme fehlen uns“, beschrieb Lütjen die momentane Lage. Es sei genug Impfstoff vorhanden, stattdessen mangele es nun an der Impfbereitschaft in der Bevölkerung. Daher sei es erfreulich, dass Angebote wie die dezentrale Impfaktion in den Gemeinden angenommen werden: Bis zum Mittag haben sich am Mittwoch gut 60 Personen in der Uwe-Brauns-Halle impfen lassen.
Dass es wichtig sei, mit der Impfkampagne vor Ort zu sein, findet auch Daniela Behrens. Man müsse den Apell nun an die jüngeren Leute richten, nachdem ein Großteil der über 60-Jährigen bereits geimpft ist. Inzwischen sind gut 66 % der Bevölkerung in Niedersachsen geimpft, diese Zahl müsse aber noch gesteigert werden, um einen verlässlichen Schutz auch für diejenigen, die nicht geimpft werden können, zu gewährleisten. Dass das direkte Herantreten an die Bevölkerung wie in dieser Aktion gut funktioniere, habe sich auch bei der Impfung der Lehrer:innen in Niedersachsen gezeigt: Inzwischen sind 90 % der Lehrkräfte im Bundesland geimpft.
„Rund 120.000 Impfungen wurden im Landkreis Osterholz durch das Impfzentrum und die niedergelassenen Ärzte bereits durchgeführt“, so Lütjen. Daran wolle man durch weitere dezentrale Aktionen anknüpfen. Am 18. August wird so in der Sporthalle der Waldschule in Schwanewede und am 19. August im Rathaus in Worpswede mit Johnson & Johnson geimpft. An beiden Tagen gilt, dass keine vorherige Anmeldung notwendig ist und Personalausweis sowie Impfpass mitgebracht werden müssen. Neben den dezentralen Aktionen hat auch das Impfzentrum in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck weiterhin bis Ende September geöffnet, dort können kurzfristig für alle zugelassenen Impfstoffe Termine gebucht werden. Eine Buchung ist im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de oder telefonisch unter 0800 99 88 665 möglich.


UNTERNEHMEN DER REGION