eb

Wenn „Landeier“ daten

Lilienthal (eb). Das Theaterstück „Landeier“ wird am Samstag, 19. November, um 15.30 und um 20 Uhr in Beckers Restaurant, Auf der Frankenburg 27, aufgeführt.

Bilder
V.l.n.r.: Frank Dwortzak, Heico Geffken, Werner Lück, Markus Drewes, Inge Apel, Franziska Dwortzak.

V.l.n.r.: Frank Dwortzak, Heico Geffken, Werner Lück, Markus Drewes, Inge Apel, Franziska Dwortzak.

Sex und Pfannkuchen backen – was auf den ersten Blick gar nicht zusammenpasst, geht in dem neuen Stück der Speeldeel Klostermoor ganz wunderbar. Die Geschichte ist schnell erzählt. Drei Bauern in tiefer gottverlassener Provinz hätten so gerne eine Frau. In der Dorfkneipe entspinnt sich so manche Idee und Diskussion, wie man die denn anlocken könnte. Und das alles – wie seit Jahren bei den Inszenierungen der Speeldeel - auf Platt. Manchmal ist sehr genaues Zuhören gefragt. Aber auch, wer nicht jedes Wort versteht, wird sofort mitgerissen vom Humor und Herzblut der Darsteller:innen. Mit Witz, Charme und viel Selbstironie geht es um Liebe, Biolandwirtschaft, und natürlich die Frage, wie komme ich an die Frau.

Viele Darsteller:innen sind schon seit Jahren dabei. „Aber die Darstellenden wollen nicht allein im Rampenlicht stehen“, erklärt Heiko Geffken, im Stück der Schafhalter. Technik, Bühnenbild und Regie - ohne die Menschen hinter Bühne ginge es nicht. „Das greift ineinander, wie Zahnräder“, sagt er weiter. Regie führte Elke Ohlrogge. Sie hat gerade erst die Spielzeit auf der Lilienthaler Freilichtbühne abgeschlossen. Aber ihr wird Theater nie zu viel. „Das ist mein Sprit“, lacht sie. „Und dieses Stück hat mega Spaß gemacht: Sex, Beer und Pankoken – dat lööpt, davon ist sie überzeugt. Und das Publikum gibt ihr Recht – nach der Lachsalve, war vor der Lachsalve. Großartig gespielt, so lässt sich die Publikumsmeinung zusammenfassen.

Weitere Informationen bei Elke Ohlrogge unter der Telefonnummer 0172/9261618.


UNTERNEHMEN DER REGION