Jörg Monsees

Weiterhin Europaschule - BBS bekommt neues Zertifikat

Osterholz-Scharmbeck (jm). Die Berufsbildenden Schulen dürfen sich für weitere fünf Jahre Europaschule nennen. Im Rahmen einer Feierstunde im Foyer der Hauptstelle Am Osterholze überreichte Christian Schorsch von der Landesschulbehörde das aufgefrischte Zertifikat.

Bilder
„Ich bin beeindruckt von der Leistung, die hier in dieser Schule erbracht wird.“ Dezernent Christian Schorsch übergab das aufgefrischte Zertifikat zur Europaschule an das Team der BBS.  Foto: jm

„Ich bin beeindruckt von der Leistung, die hier in dieser Schule erbracht wird.“ Dezernent Christian Schorsch übergab das aufgefrischte Zertifikat zur Europaschule an das Team der BBS. Foto: jm

Die BBS darf nicht nur den Titel „Europaschule in Niedersachsen“ tragen. Sie gehört nachweislich zu den besten ihrer Art im Bundesland. 134 von 140 möglichen Punkten erreichte die Berufsschule im Scoring-Modell der Landesschulbehörde, die das Zertifikat vergibt. Voraussetzungen sind unter anderem europäische Inhalte auf dem Lehrplan, mehrsprachiger Unterricht, Teilnahme an europaweiten Projekten sowie Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte und -praktika für die Schüler.
 
Der Gedanke wird gelebt
„Europaschule steht nicht bloß im Briefkopf der BBS“, sagte Landrat Bernd Lütjen in seinem Grußwort. „Ich habe erkannt, dass dieser Gedanke hier gelebt wird.“ Das konnten unter anderem mehrere Schülerinnen und Schüler beweisen, die bei der Feierstunde von ihren Auslandspraktika in Frankreich, Österreich oder Irland berichteten. Hier hat die BBS ihre Aufgabe erfüllt: „Wir haben uns auf den Weg gemacht, um bei Ihnen Spuren der europäischen Idee zu hinterlassen“, wandte sich Jürgen Grimm, Koordinator für Qualitätsmanagement, Schulprofile und Mobilitäten, an die Schüler im Foyer.
Ganz ähnlich wie in einer neuen Berufsschulklasse mit 27 fremden Schülern, müsse man auch in Europa Kompromisse machen, um eine Gemeinschaft zu bilden. „Europa hat es immer geschafft, sich so weit zusammenzuraufen, dass es keinen Krieg gibt“, erinnerte Grimm. „Der Kern Europas ist das Miteinander. Für uns Deutsche muss es immer eine Aufgabe sein, für dieses Miteinander einzustehen“, fand auch Schulleiter Wilhelm Windmann.
Nach den Grußworten und Beiträgen der Schüler trat Christian Schorsch auf die Bühne, um das neue Zertifikat zu überreich. Der schulfachliche Dezernent zeigte sich erfreut über das große Engagement an der BBS: „Ich bin beeindruckt von der Leistung, die hier in dieser Schule erbracht wird und von den Möglichkeiten, die den Schülerinnen und Schülern geboten werden. 134 von 140 Punkten, das ist exzellent!“ Im Vergleich zur ersten Zertifizierung habe die Schule sich sogar noch verbessert. Die BBS ist bislang die einzige Europaschule im Landkreis Osterholz.


UNTERNEHMEN DER REGION