eb

Weihnachtsmarkt mal anders... - Rotary Club auf dem Weihnachtsmarkt vertreten

Osterholz-Scharmbeck (eb). Zum 7. Mal in Folge ist auch in diesem Jahr der Rotary Club Osterholz-Scharmbeck auf dem Weihnachtsmarkt in Osterholz-Scharmbeck vom 6. bis 8. Dezember vertreten.

In den vergangenen Jahren wechselte der weiße, selbst gemachte Winzerglühwein den vorher verkauften Rotwein ab, als besondere Spezialität wurde zudem noch Rotario angeboten, eine Eierlikörspezialität mit einem großzügigen Sahnehäubchen. Und als kleine Nascherei gab es immer eine Gebäckspezialität aus den Niederlanden, die natürlich auch weiterhin kostenlos angeboten wird.
In diesem Jahr haben sich die Mitglieder des Clubs auf südamerikanische Spezialitäten verständigt. Die Weihnachtsmarktbesucher dürfen sich auf eine heiße Caipirinha freuen, welche nach einem eigens hierfür ausgesuchten Rezept von den Clubmitgliedern jeweils frisch zubereitet wird. Als alkoholfreie Alternative bleibt es allerdings beim Apfelpunsch, da sich dieser in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreute.
Auch anders als in den vergangenen Jahren möchte der Club in diesem Jahr erstmals auch etwas zum kulinarischen Wohlbefinden der Besucher beitragen. Dass es auf dem Osterholzer Weihnachtsmarkt mittlerweile ein abwechslungsreiches Getränkeangebot von weißen und roten Glühweinspezialitäten und diversen Punschsorten gibt, da waren sich alle einig. Aber das Angebot in Bezug auf feste Nahrung könnte noch eine kleine Erweiterung vertragen. Deshalb wird in diesem Jahr neben Getränken auch ein Chili con Carne im Angebot sein. Unterstützung bekommt der Club hierbei von der in Osterholz-Scharmbeck bekannten Gastronomin, Ribana Colar. Frau Colar wird zum Selbstkostenpreis rund 50 Liter Chili con Carne kochen.
Im Vorfeld dieser Entscheidung wurde vor dem Hintergrund Klimawandel und mehr Umweltbewusstsein nach biologisch abbaubaren, umweltfreundlichen Ausgabemöglichkeiten gesucht. Suppenschalen und Zubehör wurden unter diesen Gesichtspunkten eingekauft. Und hiermit soll dann auch der Aufruf erfolgen an alle, die Appetit an einem leckeren Chili haben: Jeder kann gerne eigene Töpfe, Suppenschalen oder Dosen mitbringen, sodass das Chili direkt dort hinein verkauft werden kann. Für alle anderen, denen das Mitnehmen eines Behälters dann doch zu umständlich ist, insbesondere wenn der Weihnachtsmarktbummel dann erst beginnt, steht biologisch abbaubares Geschirr zur Verfügung.
Der RC OHZ wird aufgrund der Erfahrungswerte aus diesem Jahr für das kommende Jahr neu überlegen und kalkulieren. Es handelt sich um einen Versuchsballon. Und sofern die Besucher des Weihnachtsmarktes den Stand des RC OHZ ansteuern und neben der heißen Caipirinha alle auch ein Chili ordern - nun denn, dann heißt es nur: Guten Appetit!


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Galerie
Geschichte verläuft wesentlich antagonistisch. Bild: Malewitsch, 1915

Kommentar: Geschichte hat noch gar nicht begonnen

04.07.2020
Warum eine progressive Denkmalpolitik mehr verlangt, als problematische Figuren vom Sockel zu stürzen, begründet Chefredakteur Patrick Viol in seinem Kommentar der Woche.

Ofengeschnetzeltes auf Baguette

04.07.2020
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser. Ich habe diese Woche etwas Neues ausprobiert. Ein Rezept von Alfons. Hat nur ein paar Stunden gedauert, bis es fertig war. Ich war fix und alle. Ob es wirklich so gut schmeckt, wie es riecht, wird…

Freikarten für Tiergarten Ludwigslust

04.07.2020
Osterholz-Scharmbeck/Lilienthal (eb). Der Anziehungspunkt des Christus Centrum OASIS Lilienthal e.V. in der Goebelstraße 55 verschenkt ab kommender Woche Eintrittskarten für den Tiergarten Ludwigslust. 
Galerie

„Das ist kompletter Schwachsinn“: Viele kritische Stimmen zur Mehrwertsteuersenkung

04.07.2020
Landkreis (lst). Den Konsum stärken und der Konjunktur in der Corona-Pandemie neuen Schub geben: Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Bundesregierung zum 1. Juli die Mehrwertsteuer gesenkt. Bis zum 31. Dezember 2020 gilt der neue Steuersatz von 16 statt bisher 19…
Galerie
Ilka Christin Weiß gründete trans*NET OHZ. Foto: pvio

„Das Gesetz ist Schikane“: Interview mit Ilka Christin Weiß über das Transsexuellengesetz

04.07.2020
Osterholz-Scharmbeck. Weil am 19. Juni Bündis90/Die Grünen einen Gesetzesentwurf zur Ersetzung des Transsexuellengesetzes (TSG) in den Bundestag einbrachten, hat sich der ANZEIGER mit Ilka Christin Weiß von trans*NET OHZ über das bestehende und mögliche neue…

UNTERNEHMEN DER REGION