Patrick Viol

Was geht in den Ferien? - Programm für 2019 in Schwanewede steht

Bilder
Jörg Heine, Bärbel Gramberg, Ilka Dilba und Peter Jeschke (v.li.) haben ein umfangreiches Ferienprogramm 2019 organisiert.  Foto: hc

Jörg Heine, Bärbel Gramberg, Ilka Dilba und Peter Jeschke (v.li.) haben ein umfangreiches Ferienprogramm 2019 organisiert. Foto: hc

Schwanewede. Jörg Heine, Jugendpfleger der Gemeinde Schwanewede, und sein Team waren wieder fleißig. Für die kommende Ferienzeit hat das Team für Jugendpflege mit Bärbel Gramberg, Ilka Dilba und Peter Jeschke wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.
„Unser Ferienprogramm ist das Tagebuch für einige Kinder,“ verweist Heine auf die Hochglanz-Broschüre des 41. Schwaneweder Ferienprogramms. Natürlich sei man mit den Angeboten auch bei www.unser-ferienprogramm.de/schwanewede im Internet präsent und die Anmeldungen könnten auch ausschließlich online entgegengenommen werden, aber die Erfahrung hätte gezeigt, dass auch die Broschüren weiterhin gefragt seien.
Insgesamt liegen 1.000 Hefte im Rathaus, in den Jugend-Treffs und in den Bibliotheken aus. An den Schulen wird zusätzlich mit Plakaten für das Ferienprogramm geworben. Bemerkenswert ist für Streetworker Peter Jeschke die Tatsache, dass sich neben Vereinen und Institutionen auch viele Privatpersonen die Zeit nehmen, am Ferienprogramm der Gemeinde mitzuwirken. Überhaupt halte man gerne den persönlichen Kontakt zu den Veranstaltern, ergänzt Heine. „Wir lassen die Meinungen der Bürger in die Organisation einfließen.“
Auf den 26 Seiten der Broschüre werden 90 Veranstaltungen vorgestellt, Veranstaltungszeiten und Kontaktadressen genannt, oder auch auf besondere Umstände wie Bekleidung, Ausrüstung, Barrierefreiheit oder Zahlungsart hingewiesen. Als Dauerbrenner habe sich die alljährliche Fahrt in den Heidepark Soltau erwiesen, berichten die Organisatoren. Am Dienstag, 9. Juli, erfolgt um 10 Uhr die Abfahrt an der Waldschule, die Plätze sind unbegrenzt. Die Kosten für Bus und Eintritt belaufen sich für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 17 Jahren auf 28 Euro und ab 18 Jahren auf 38 Euro. Kostenlos ist der Fußball-Spaß in Aschwarden. Am Dienstag, 16. Juli, geht die Veranstaltung auf dem Rasenplatz an der Aschwardener Straße 40 A um 15 Uhr los. Der SV Aschwarden als Veranstalter stellt Kindern ab einem Alter von vier Jahren den Erwerb des DFB-Fußballabzeichens in Aussicht. Wer die Natur besser kennenlernen möchte, ist bei der Veranstaltung der Biologischen Station Osterholz (BioS) gut aufgehoben. Am Donnerstag, 25. Juli, bietet die BioS für eine Gebühr von 5 Euro von 9 bis 12 Uhr die Erkundung der Schwaneweder Beeke an. Für die Kreativen veranstaltet der Jugendtreff Beckedorf am 30. Juli ab 10 Uhr einen Kurs für „Dot Painting“ (Punktmalerei). Kinder ab 10 Jahren können hier - Punkt für Punkt- einzigartige Bilder entstehen lassen.
Bewerbungen für die Ferien-Veranstaltungen sind nur online möglich. Alle Anmeldungen werden gesammelt. Am 19. Juni werden die ersten Teilnahme-Plätze automatisch vergeben.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Da läuft einem das Wassser im Mund zusammen: Königsberger Klopse Gratin von Meike.  Foto: Meike

Meikes Königsberger Klopse Gratin

17.08.2019
Hallo liebe Leserinnen und Leser. Ich Nachteule kann mal wieder nicht schlafen. Es ist jetzt 4.40 Uhr. Den ersten Kaffee genieße ich jetzt beim Schreiben. Manchmal habe ich so eine lange schlaflose Phase, dann streiche ich meine Küche,...

Neue Generation Pur-Fans 7.000 Besucher beim Open-Air an der Stadthalle

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck. Man musste kein Pur-Fan sein und noch nicht einmal ein Ticket gekauft haben für das Konzert der Band, die sich seit 1975 einen festen Platz in der deutschen Musikszene erarbeitet hat. Man hörte sie weit über unser weites flaches Land, und ob...
Gesa Jürß, Beate C. Arnold und Jörg van den Berg (von links) stellen die neue „Worpswede Bank“ vor.  Foto: lse

Worpswede bekommt eigene Bank Sitzgruppen sollen Orte der Begegnung sein

16.08.2019
Worpswede. Im Rahmen des Kunstprojekts „Kaleidoskop Worpswede“ entstand die Idee, dem Künstlerdorf eine eigene Bank zu kreieren. Vergangenen Donnerstag wurde das ungewöhnliche Möbelstück offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. 
Schirmherr Bürgermeister Stefan Schwenke (rechts) und Uwe Buck, Gemeinde Worpswede, begrüßen es sehr, dass der “Soziale Tag” bereits zum dritten Mal im Rathaus und in der Bötjerschen Scheune stattfindet.  Foto: mr

Informationstag für alle Generationen Seniorenbeirat veranstaltet „Sozialen Tag“ am 18. August

16.08.2019
Worpswede. Zum dritten Mal findet in Worpswede am 18. August in der Zeit von 10 bis 17 Uhr der „Soziale Tag“ statt. Veranstaltungsorte sind die Bötjersche Scheune, Bauernreihe 3, und gegenüber die Ratsdiele im Rathaus, Bauernreihe 1. 
Galerie

152. Erntefest gefeiert Winnie Puuh bekam die Krone

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck (jgir). Gesäumt von Menschenmassen bewegten sich am vergangenen Sonntag wieder zahlreiche Erntegespanne durch die Straßen der Kreisstadt. Der traditionelle Erntefestumzug fand bei angenehmen Temperaturen, Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION