Seitenlogo
eb/pvio

Wahlen in der Union

Osterholz-Scharmbeck (eb/pvio). Stadtverband und Frauen Union wählten Vorsitz.
 
Gerd Suba ist einstimmig als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt worden.

Gerd Suba ist einstimmig als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt worden.

 Zur jährlichen Mitgliederversammlung hat der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Gerd Suba seine politischen Mitstreiter:innen in die Museumsanlage Osterholz eingeladen.
Nach einem Rückblick auf ein bewegtes Jahr, das man - im Gegensatz zum Bundestrend - als zweitstärkste Kraft im Stadtrat beenden kann, wurde der Vorsitz des Stadtverbandes gewählt. Dabei wurde Gerd Suba einstimmig als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt. Als Stellvertreter wurden Marcus Oberstedt und Stephan Mathews-Wiese gewählt. Schatzmeister wird zukünftig Sven Warnke sein und Schriftführer bleibt Maik Bindan. Als Beisitzer:innen komplettieren Dominik Schulte, Kyra Wilde und Michael Heins den Vorstand. Als Beisitzer:innen für die Ortschaften und Vereinigungen wurden Klaus Seidelmann (OV Garlstedt), Heinz-Bolko Schottke (Senioren Union), Michael Oberstedt (CDA) und Sophie Jordan (Junge Union) gewählt. Kraft Amtes gehören die CDU-Fraktionsvorsitzende Marie Jordan und die Ehrenvorsitzende Brunhilde Rühl dem Vorstand als stimmberechtigte Mitglieder an.
Aber auch in der Frauen Union wurde gewählt, wobei es zu einem Generationswechsel kam. So wurde die langjährige Vorsitzende Dagmar Rohmert aus Lilienthal mit großer Anerkennung für ihr Engagement seit 2015 verabschiedet. Als neue Vorsitzende wurde Annabell von der Wense aus Stendorf gewählt.
Die stellvertretenden Vorsitzenden sind Marion Schorfmann aus Grasberg und Jessica Brandt aus Garlstedt. Es wurden vier Beisitzerinnen gewählt: Marie Jordan aus Garlstedt, Barbara von Rönn aus Hambergen, Johanna Michels aus Lilienthal und Kyra Wilde aus Osterholz-Scharmbeck.
Mit Generationswechsel gehe auch ein neuer Schwerpunkt auf Themen für jüngere Frauen und berufstätige Mütter einher. Zudem soll stärker das Interesse an Politik und Ehrenamt bei jungen Frauen geweckt werden.


UNTERNEHMEN DER REGION