eb

The Story of Porgy & Bess“

Worpswede (eb). Unter dem Titel „The Story of Porgy & Bess“ laden die beiden versierten Bremer Jazz-Musiker Claudia Delarosa und Jan Christoph am 9. Juli um 20 Uhr zu einem Gerswhin-Abend in die Ratsdiele des Rathauses Worpswede ein.

Bilder
CHRISTOPH DELAROSA PROJECTS stellen ihr aktuelles Konzertprogramm für zwei Stimmen und ein Klavier im Rahmen der diesjährigen „Offenen Ateliers Worpswede“ im Rathaus Worpswede vor.

CHRISTOPH DELAROSA PROJECTS stellen ihr aktuelles Konzertprogramm für zwei Stimmen und ein Klavier im Rahmen der diesjährigen „Offenen Ateliers Worpswede“ im Rathaus Worpswede vor.

Seit der Uraufführung im Jahre 1935 gilt „Porgy & Bess“ von George Gershwin als eine der ergreifendsten Liebestragödien der modernen Oper. In ihr wird das Leben armer Afro-Amerikaner:innen in der Schwarzensiedlung „Catfish Row“ in Charleston um 1870 geschildert - Drogen, Verrat und Mord inklusive.
Die Thematik der Oper handelt von der Unmöglichkeit einer Liebesbeziehung und ist von Armut, Ungerechtigkeit und Sexismus geprägt. Viele berühmte Arien, wie zum Beispiel „Summertime“ oder „I Loves you Porgy“, entspringen dieser Oper.
Der renommierte Jazz-Musiker, Sänger und Pianist Jan Christoph und die virtuose Jazz-Sängerin Claudia Delarosa arbeiten seit Anfang 2021 gemeinsam unter dem Label „CHRISTOPH DELAROSA PROJECTS“ an neuen und innovativen musikalischen Programm-Formaten im Bereich Jazz.
Durch die Möglichkeit, die sanfte und ausdrucksstarke Jazz-Stimme Delarosa‘s mit dem Jazz- Bariton von Jan Christoph zu kombinieren, bieten die beiden Musiker eine Live- Performance, welche Ihresgleichen sucht. So widmen sie sich in ihrem ersten Projekt der im Jahre 1935 uraufgeführten Oper „Porgy & Bess“ von George Gershwin. Durch die Umarbeitung dieses Werkes auf zwei Stimmen und Klavier bieten die beiden Musiker ihrem Publikum nun ein Konzertprogramm, welches die anrührendsten und schönsten Solos und Duette der Oper beinhaltet. Durch die Lesung verbindender Texte zwischen den einzelnen Songs wird dem Publikum darüber hinaus die Rahmenhandlung der Oper zugänglich gemacht.
Eintritt: 12 Euro, Karten an der Abendkasse oder in der Tourist-Information Worpswede.


UNTERNEHMEN DER REGION