Nadine Schilling

Seltene Wildbienenart - Nach 100 Jahren wieder im Stadtgebiet nachgewiesen

Osterholz-Scharmbeck (eb). Die Langhornbiene (Eucera longicornis) ist in der Roten Liste Niedersachsens als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft. Jetzt wurde sie nach 100 Jahren wieder für das Stadtgebiet Osterholz-Scharmbeck nachgewiesen.
Dies kommt nicht ganz zufällig. Seit ein paar Jahren legt die Stadt Blühflächen an, zum Beispiel „Am Osterholze“. Auch Ausgleichsflächen wurden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Umweltgruppen ökologisch aufgewertet.
So auch auf der Ausgleichsfläche Grünnenfeld, wo jetzt die seltene Langhornbiene gefunden wurde. Auch in Sandhausen und in Neuenkirchen wurde sie inzwischen gesichtet.
Charakteristisch sind die langen Fühler (Hörner) der Männchen, die Weibchen erinnern eher an kleine Hummeln. Die Bienen sind Pollenspezialisten. Das bedeutet, die Weibchen sammeln den Blütenstaub nur auf bestimmten Kleegewächsen (Fabaceen), wie z. B. Rotklee, Hornklee, Wiesenplatterbse, Zaunwicke oder Vogelwicke. Die Männchen patrouillieren diese Pflanzen ständig ab, auf der Suche nach Weibchen.
Um die Population zu stabilisieren wäre die Hilfe von Gartenbesitzern, Vereinen oder Gewerbetreibenden mit Außengelände wünschenswert. Vielleicht hat der eine oder andere Platz für eine kleine Wiese im Garten mit den entsprechenden o. g. Pflanzen. Gerne berät die BUND-Kreisgruppe über insektenfreundliche Gärten und insbesondere über Mini-Lebensräume für die Langhornbiene. Auch Bezugsquellen von Samen und Pflanzen können genannt werden.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Saftig, kernig und gesund: Meikes leckeres Dinkel-Vollkornbrot mit Walnüssen.  Foto: Meike

Dinkel-Vollkornbrot mit Walnüssen

14.09.2019
Hallo liebe Leserinnen und Leser. Nun hatte ich einen Tag frei und dachte, Kochen oder Backen. Ich habe mich für das Backen entschieden. Aber was. Da fiel mir ein, ich habe ein schönes Brotrezept mit Walnüssen. Letztes Jahr hatte meine...
Michael Isensee ist für das Deutsche Brotinstitut als Prüfer in Nord- und Mitteldeutschland tätig. 
 Foto: jm

Kruste und Krume werden getestet - Brotprüfung im Landkreis

14.09.2019
Landkreis (jm). Form, Farbe, Aroma, Geschmack: für nahezu jede Eigenschaft, die Backwaren haben können, gibt es bei der Brotprüfung Punkte. Am kommenden Donnerstag sind die Experten des Deutschen Brotinstituts wieder im Landkreis zu Gast, um den hiesigen...
Hans hat seine Freunde für 15 Uhr zum Geburtstag eingeladen, aber um 18 Uhr ist noch niemand da. Böse innere Stimmen (die Puppen) wispern ihm zu, dass niemand ihn mag, dass niemand kommen wird, dass er dumm ist, keiner deswegen kommen wird und er eben anders ist als die anderen. „Eins, zwei, drei“, zählt Hans mit dem Publikum herunter und klatscht laut mit den Zuschauern in die Hände, so dass Stimme für Stimme, Puppe für Puppe verstummt. Am Ende feiern die Zuschauer mit Hans seinen Geburtstag mit Popcorn und Cola.  Foto: ek

Europa spielend besser machen - NaturKulturVerein präsentierte internationales Puppenspiel

13.09.2019
Garlstedt. 40 Teilnehmer aus sieben europäischen Ländern haben sich für insgesamt elf Tage im Haus des NaturKulturVereins in Garlstedt getroffen. Hier, in diesem großen Haus Hinterm Horn, waren die jungen Studenten zwischen 16 und 30 Jahren allesamt untergebracht...
Foto: Maksim Pasko - Fotolia- AdobeStock

Die eigene Webseite - So wird sie erfolgreich

13.09.2019
Natürlich ist es spannend, sich mit der eigenen Webseite an die Öffentlichkeit zu richten. Doch längst nicht jeder ist dazu in der Lage, das gewünschte Publikum auf das neue Portal aufmerksam zu machen. In diesem Artikel soll daher die...
„Romys Pool“, „Die kleine Hexe“, „Nach Paris!“ und „Dree Mann an de Küst“ versprechen den Zuschauern viel Spaß und eine Menge Zauber - die TiO-Aktiven wie hier stellvertretend für alle Tina Stelljes, Astrid Gries und Maren Tietjen können stolz auf dieses Programm sein.  Foto: ek

TiO erhellt die dunkle Jahreszeit - Vier Bühneninszenierungen werden die Zuschauer verzaubern

13.09.2019
Osterholz-Scharmbeck. Endlich fängt die dunkle kalte Jahreszeit an, denn das bedeutet Saisonstart 2019/2020 beim Theater in OHZ (TiO).

UNTERNEHMEN DER REGION