Seitenlogo
Harry Czarnik

Oktoberfest in Osterholz Lebensraum Diakonie feiert

Osterholz-Scharmbeck. Die Beratungsstelle „Lebensraum Diakonie e. V.“ feierte am vergangenen Mittwoch mit Klienten, Kooperationspartner. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das traditionelle Herbstfest.
Bei ihrer Begrüßung dankte Daniela Faber (li.) den Partnern und Unterstützern, und schaute auf die Anfangszeit 1986 zurück, als die Klienten noch mobile Durchreisende genannt wurden.  Foto: hc

Bei ihrer Begrüßung dankte Daniela Faber (li.) den Partnern und Unterstützern, und schaute auf die Anfangszeit 1986 zurück, als die Klienten noch mobile Durchreisende genannt wurden. Foto: hc

Es kann jeden treffen - Arbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Krankheit und Armut. Eine Anlaufstelle für Personen, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ist der gemeinnützige Verein Lebensraum Diakonie in der Beckstraße 11 in Osterholz-Scharmbeck. „Wir haben zurzeit 21 feste Klienten“, berichtet die Sozialpädagogin Mona Aminian-Zoelch, die sich gemeinsam mit Daniela Faber und Sascha Niedrich um Menschen kümmert, bei denen der Wohnungsnotfall droht, oder bereits eingetreten ist. Einzugsbereich der Beratungsstelle ist der gesamte Landkreis Osterholz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pflegen und suchen infolgedessen flächendeckend Kontakte zu Privatvermietern und kleinen Hotels.
Die Beratungsstelle bietet umfassende Hilfe in besonderen Lebenslagen an. „Neben der Unterstützung bei der Sicherung oder Beschaffung von Wohnraum ist das Schaffen einer Tagesstruktur eine unserer wesentlichen Aufgaben“, betont die Geschäftsbereichsleiterin Daniela Faber. Neben einem wöchentlich stattfindenden offenen Frühstück, das Donnerstags von 9 bis 11 Uhr stattfindet, können die Räumlichkeiten der Beratungsstelle von Montag bis Freitag zum Aufwärmen, Duschen, Wäsche waschen, telefonieren, oder auch als Adresse für Posterreichbarkeit genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen Kontakte zu knüpfen oder sich in der Tageszeitung zu informieren. Das nächste geplante Projekt speziell für Frauen ist das Adventskranz-Basteln am 20. November. Gerne werden von den Organisatoren auch Sach- oder Geldspenden für besondere Veranstaltungen entgegengenommen.
Die Sprechzeiten der Beratungsstelle Wohnen und Leben sind Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags von 9 bis 11 Uhr, Mittwochs von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Alle Informationen erhält man telefonisch unter 04791/13398 oder im Internet unter www.lebensraum-diakonie.de.


UNTERNEHMEN DER REGION