eb

Öffentlichkeitsarbeit - Social Media Fortbildung

Lilienthal (eb). Vereine kommen an einer guten Öffentlichkeitsarbeit nicht vorbei und verfügen meist bereits über Erfahrung in der klassischen Medienarbeit wie dem Schreiben von Mitteilungen für Printmedien oder einer eigenen Homepage. Doch ist die Homepage sinnvoll strukturiert? Welche Zielgruppen werden angesprochen? Wie muss eine Homepage aufgebaut sein und welche Informationen müssen dort (aktuell) gepflegt werden?
In einer Fortbildung der Engagierten Stadt Lilienthal am 18. November ab 18.30 Uhr im Murkens Hof werden verschiedene Social Media-Kanäle vorgestellt und die Frage, welche sozialen Medien für den eigenen Verein sinnvoll sein können, erörtert. Welche Kanäle spielen eine Rolle? Welche Zielgruppen sind wie zu erreichen und mit welchem Zeitaufwand? Welche Möglichkeiten bieten Anzeigen in sozialen Medien, wie z. B. bei Facebook und wie erstellt man Anzeigen so, dass sich die Zielgruppe angesprochen fühlt?
Diese und weitere Fragen werden an praktischen Beispielen beantwortet. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich. Referentin Regina Bukowski hat internationale Fachjournalistik an der Hochschule Bremen studiert, für verschiedene Zeitungen und Radiosender als freie Journalistin gearbeitet und ist seit mehr als vier Jahren beim Diakonischen Werk Bremen e.V. (Landesverband) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.
Bitte einen eigenen Laptop mitbringen, da im Kurs Anzeigen in Facebook eingerichtet oder bei Instagram Texte für die Vereins-„Bio“ geschrieben werden können. Zudem wird gemeinsam eine beispielhafte Website strukturiert. Die Plätze sind begrenzt. Bitte senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung mit Name, ggfs. Name der Organisation und E-Mail-Adresse bis zum 14. November an: info@engagiertes-lilienthal.de. Die Fortbildung ist kostenlos, um eine Spende für die Freiwilligenagentur Lilienthal wird gebeten.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

UNTERNEHMEN DER REGION