eb

Öffentlichkeitsarbeit - Social Media Fortbildung

Lilienthal (eb). Vereine kommen an einer guten Öffentlichkeitsarbeit nicht vorbei und verfügen meist bereits über Erfahrung in der klassischen Medienarbeit wie dem Schreiben von Mitteilungen für Printmedien oder einer eigenen Homepage. Doch ist die Homepage sinnvoll strukturiert? Welche Zielgruppen werden angesprochen? Wie muss eine Homepage aufgebaut sein und welche Informationen müssen dort (aktuell) gepflegt werden?
In einer Fortbildung der Engagierten Stadt Lilienthal am 18. November ab 18.30 Uhr im Murkens Hof werden verschiedene Social Media-Kanäle vorgestellt und die Frage, welche sozialen Medien für den eigenen Verein sinnvoll sein können, erörtert. Welche Kanäle spielen eine Rolle? Welche Zielgruppen sind wie zu erreichen und mit welchem Zeitaufwand? Welche Möglichkeiten bieten Anzeigen in sozialen Medien, wie z. B. bei Facebook und wie erstellt man Anzeigen so, dass sich die Zielgruppe angesprochen fühlt?
Diese und weitere Fragen werden an praktischen Beispielen beantwortet. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich. Referentin Regina Bukowski hat internationale Fachjournalistik an der Hochschule Bremen studiert, für verschiedene Zeitungen und Radiosender als freie Journalistin gearbeitet und ist seit mehr als vier Jahren beim Diakonischen Werk Bremen e.V. (Landesverband) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.
Bitte einen eigenen Laptop mitbringen, da im Kurs Anzeigen in Facebook eingerichtet oder bei Instagram Texte für die Vereins-„Bio“ geschrieben werden können. Zudem wird gemeinsam eine beispielhafte Website strukturiert. Die Plätze sind begrenzt. Bitte senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung mit Name, ggfs. Name der Organisation und E-Mail-Adresse bis zum 14. November an: info@engagiertes-lilienthal.de. Die Fortbildung ist kostenlos, um eine Spende für die Freiwilligenagentur Lilienthal wird gebeten.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Es gibt so viele Möglichkeiten, weihnachtlich zu dekorieren. Egal aber, für welche Dekoration man sich entscheidet, Hauptsache man dekoriert mit den Liebsten zusammen.  Foto: adobestock/ JenkoAtaman

Adventsdekotrends 2019 - Gemütlich, festlich und mit Stil Weihnachten feiern

17.11.2019
Landkreis (pvio). Jedes Jahr geht die besinnliche Zeit mit der dekorativen einher. Viele Weichnachten feiernde Menschen verwandeln ihr Zuhause in ein weihnachtliches und vor allem gemütliches Wunderland mit Kerzen, viel Tannengrün und Lichterketten. Manche mögen…
Grasbergs Bürgermeisterin Marion Schorfmann überreichte den Schlüssel für das neue Fahrzeug am Feuerwehrhaus vor vielen Gästen.  Foto: jm

Neuer Mannschaftstransportwagen - Schlüsselübergabe am Feuerwehrhaus in Grasberg

17.11.2019
Grasberg (jm). Die Ortsfeuerwehr Grasberg hat einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW). Nach einigen Umbauarbeiten konnte der VW Crafter am vergangenen Donnerstag offiziell an Ortsbrandmeister Reiner Bahrenburg übergeben werden.  
Sonja Alhäuser (links) vor einigen ihrer Zeichnungen mit Beate Arnold, wissenschaftliche Leiterin des Barkenhoffs.  Foto: ui

„In den Gärten umtun“ - Ausstellungen in drei Museen

17.11.2019
Worpswede (ui). „In den Gärten umtun: Migge, Althäuser, Schmidt“ - so ist die Ausstellung überschrieben, die ab diesem Wochenende im Barkenhoff und in der Großen Kunstschau zu sehen sein wird. Mit diesem Dreiklang eröffnen die beiden Museen ihr Themen- und…
Es gibt ungefähr 350 Ausbildungsberufe und etwa 17.000 Studiengänge - junge Leute, die nach der Schule nicht gleich wissen, was sie machen möchten, können sich in einem Zeitarbeitsunternehmen orientieren.  Foto: Randstad/Trendsetter Images/123rf.com

Der passende Beruf - Schulabschluss geschafft - was nun?

16.11.2019
(txn). Prinzessin oder Polizist? Topmodel oder Tierarzt? Oder etwa YouTube-Star? Obwohl sich knapp 80 Prozent aller Jugendlichen, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, mit ihren Eltern über ihren Berufswunsch austauschen, wissen rund 30 Prozent aller…
Damit die Bewerbung zum gewünschten Beruf führt, sollte bereits das Schreiben einwandrei sein.  Foto: Fotolia/Karin+Uwe Annas

Optimal, nicht nur ok - Das Bewerbungsschreiben sorgfältig erarbeiten

16.11.2019
Gewisse Fehler kehren in Bewerbungen immer wieder. Unsere Profis listen hier die häufigsten auf und geben Tipps, wie man es besser macht. Wichtig ist auf jeden Fall, dass sich jeder genügend Zeit für seine Bewerbung nimmt, denn „Schnellschüsse“ werden ebenso…

UNTERNEHMEN DER REGION