Seitenlogo
eb/pvio

Neue Rotary Präsidentin blickt hoffnungsvoll in die Zukunft

Osterholz-Scharmbeck (eb/pvio). Zum 30. Juni fand das Rotarier-Jahr sein Ende. Thomas Hinkelmann hat sein Präsidentenamt des Rotary Clubs Osterholz-Scharmbeck zum 1. Juli an Gertrud Milthaler übergeben.
Thomas Hinkelmann wird von Gertrud Milthaler an der Spitze des Rotary Clubs Osterholz-Scharmbeck abgelöst.

Thomas Hinkelmann wird von Gertrud Milthaler an der Spitze des Rotary Clubs Osterholz-Scharmbeck abgelöst.

Bild: Patrick Viol

Ein ungewöhnliches rotarisches Jahr ging zu Ende. 2/3 sämtlicher Meetings konnten lediglich in Form von Videokonferenzen abgehalten werden. Trotz dieser Umstände trafen sich auf diesem Wege die Clubmitglieder wöchentlich, sogar eine vor einigen Jahren ins Leben gerufene Arbeitsgruppe, die regelmäßig für neue Projekte und deren Umsetzungen zusammenkommt, hat weiterhin – ebenfalls in digitalem Format – zusammengefunden. So konnte zwar im vergangenen Jahr weder das Weinfest noch der Weihnachtsmarkt aufgrund der Pandemie realisiert werden, jedoch wurde kurzerhand ein Weihnachtskeksverkauf ins Leben gerufen wie auch das Projekt „EndPlasticSoup“ mit dem Ziel, Plastikmüll zu vermeiden bzw. zu verringern, umgesetzt.
 
Die neue Präsidentin
 
Gertrud Milthaler ist seit dem 26. November 2011 Mitglied im RC Osterholz-Scharmbeck. Sie freue sich auf ein lebendiges, interessantes, ertragreiches und hoffentlich coronafreies Jahr. Ihr Motto lautet: „Inspiration und Freude in freundschaftlicher Verbundenheit“. Corona habe uns viel abverlangt, so Milthaler, „jedoch durften wir auch vieles dazu lernen.“ So ist nicht nur das digitale Format im Club mittlerweile den Mitgliedern vertraut, auch sollen Hybridmeetings künftig auf Anfrage jederzeit umsetzbar sein und zudem auch für die Kommunikation mit dem Partnerclub Harmony genutzt werden.
 
Optimistisch ins neue Jahr
 
Gertrud Milthaler werde das Projekt EndPlasticSoup weiterführen, für das Weinfest würden mögliche Alternativen geprüft. Ihre große Hoffnung sei, dass in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt wieder stattfinden und im kommenden Jahr das Konzert mit dem Heeresmusikkorps in gewohnter Form umgesetzt werden kann.
Optimistisch hat Milthaler ihren Club zu den bereits geplanten gemeinsamen Aktionen wie Clubreise, rotarisches Wochenende und zum gemeinsamen Campen an der Hamme eingeladen und verweist auf die große rotarische Familie mit dem Hinweis: Egal was kommt, wir sind nicht allein und haben gemeinsame Werte und Ziele. Allein im Distrikt 1850, wozu auch der RC OHZ gehört, sind 3.313 Mitglieder aus 70 Clubs vertreten. Das internationale rotarische Motto lautet in diesem Jahr: Serve to change lives / Engagieren - Leben verändern!


UNTERNEHMEN DER REGION