eb

Meikes Rezept der Woche

Zucchinipuffer mit Zaziki

Bilder

Guten Tag liebe Leser:innen. Herrliche Tage liegen hinter und hoffentlich noch vor uns. Die Sonne hört gar nicht auf zu scheinen, morgens schaut man schon auf einen strahlend blauen Himmel. Einfach herrlich. Ich habe diesen Monat nicht allzu viele Dienste und kann das, wenn es so schön bleibt voll genießen. Ende des Monats ist Herbstmarkt. Hoffen wir mal das es dann auch so schön ist. Dieses Jahr gehe ich zum stöbern auf den Flohmarkt. Jahrelang stand ich da und habe verkauft. Es hat viel Spaß gemacht, aber der Zeitpunkt ist da zum Aufhören. Zur Zeit bin ich auf Gemüsetripp, ganz wenig Fleisch. Da müssen Sie mit mir gemeinsam durch. Es gibt so viele Leckereien. Gestern habe ich mir ein neues Heft gekauft, blättere es durch, das ist es. Es muss bei mir spontan ins Auge stechen. Aber das kochen wir heute nicht. Zucchinipuffer mit Zaziki gibt es heute.

Wir fangen mit den Zutaten an: 1/2 Salatgurke, Salz, 450g Zucchini, 2 Knoblauchzehen, 500g griechischer Joghurt, 2 EL Olivenöl, Pfeffer, 150g Feta, je 1/2 Bund Dill und Petersilie, 1 Jalapenoschote oder 1 grüne Chilischote, 1 Ei, 3 EL Mehl, Rapsöl zum braten. Ich habe dazu noch einen Salat gemacht, als Frischekick.

Beginnen wir mit dem Zaziki. Gurke waschen, halbieren, entkernen und grob raspeln. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Joghurt mit Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knoblauch und Gurke dazugeben und vermengen. Den stellen Sie kalt. Nun zu den Puffern. Zucchini waschen, Enden abschneiden und grob raspeln. In ein feines Sieb geben, mit 1 EL Salz vermengen und ziehen lassen. Den Feta zerkrümeln. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Die Jalapeno putzen und fein würfeln. Das Ei verquirlen. Zucchiniraspel ausdrücken (jetzt sehen Sie, warum das Salz dazu kam), mit Feta, Kräutern, Jalapeno und Ei vermengen. Mehl nach und nach unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchinimasse mit einem Löffel ca. 6cm breite Häufchen in die Pfanne geben und 1cm dick lassen. Zucchini brauchen nicht lange garen. Wenn sie goldbraun sind, sind sie fertig. Probieren Sie den Ersten, so mache ich das auch. Fertig gebratene Puffer kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Zaziki servieren. Ein schönes Essen, uns hat es geschmeckt. Für meine bessere Hälfte habe ich ein paar Kartoffelpuffer extra gemacht, da ich nicht wusste, ob er die anderen mag.

Demnächst geht es bei mir wieder los, Gemüse kaufen und schnibbeln. Ich mache jedes Jahr einen Vorrat an Suppengewürz, was ich dann einfriere, genauso wie grüne Bohnen u.s.w. Mir macht es Spaß. Mal sehen, vielleicht werde ich dieses Jahr auch mal wieder Kohlrouladen machen und einfrieren. Ich hoffe, das Rezept gefällt Ihnen liebe Leser:innen.

Für heute stelle ich den Herd ab, mache den Abwasch noch und die Tür zu. Ab auf den Balkon und das schöne Wetter genießen. Machen Sie das auch, vergessen Sie nicht, genügend zu trinken. Ich trinke seit Wochen schon Ingwer/Zitronenwasser. Schmeckt mir wunderbar. Ich sage Tschüss, machen Sie es gut und bis bald.

Ihre Meike.


UNTERNEHMEN DER REGION