Meike

Meikes Gyros-Spätzle-Gratin

Bilder

Hallo liebe Leserinnen und Leser. Ich muss sagen, ich bin erstaunt. Erstaunt darüber, dass die Fahrräder der Schulkinder morgens fast alle ohne Lichter haben. Im alten Jahr sah das ganz anders aus. Die Hälfte der Kinder fuhr morgens ohne Licht, gerade in den dunklen Monaten. Das soll nicht heißen, dass ich immer am Fenster stehe und alles beobachte. Es ist mir aufgefallen. Ich habe ja selber vier Enkelkinder, die zur Schule gehen. Nun aber was Süßes.
Haben Sie noch Vollmilchschokolade und Spekulatius von Weihnachten übrig? Da machen wir einen Schokoaufstrich von. 80 g Spekulatius oder Mandeln zerbröseln und in 100 ml lauwarmer Sahne 10 Minuten einweichen. Das wird ganz fein püriert. Dann hacken Sie 80 g. Schokolade. Spekulatiussahne und Schokolade in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen und eine glatte Creme entstanden ist. Creme in ein Glas füllen und abkühlen lassen. Deckel drauf und im Kühlschrank aufbewahren. Sie können auch Butterkekse oder ungefüllte Karamellkekse nehmen.
Liebe Leserinnen und Leser, das war es noch nicht. Ich habe auch ein Mittagessen gemacht. Der Herd bleibt aus, der Ofen muss an. Auf 1810 Grad (Ober- Unterhitze) heizen Sie den Ofen vor. Ein Gyros-Spätzle-Gratin gibt es zum Mittag. Sie brauchen 400 g. Eierspätzle (Kühlregal), je 1 rote und grüne Paprika, 2 Zwiebeln, 500 g. Frisches gewürztes Gyros, 200 ml Kochcreme, Tüte Zwiebelsuppe, 100 g geriebenen Emmentaler, Fett für die Form. Erst die Auflaufform einfetten. Die Spätzle werden darin verteilt. Paprika waschen. Zwiebeln und Paprika putzen und in Würfel schneiden. Beides über die Spätzle geben und alles locker vermengen. Darauf verteilen Sie gleichmäßig das Gyros (eventuell etwas kleiner schneiden). Die Kochcreme und 150 ml Wasser mit der Zwiebelsuppe verrühren, über den Auflauf verteilen, mit Käse bestreuen und für 45 - 50 Minuten in den Ofen. Wenn der Auflauf fertig ist, lassen Sie ihn noch etwas stehen. Dann bindet er sich. Ich habe auch gedacht: „Wie wässrig sieht das denn aus?“, war etwas enttäuscht. Aber dann konnte man ihn gut stückweise aus der Form heben. Ich hatte noch etwas Gemüse im Kühlschrank und haben einen Salat als Frischkick dazu gemacht. Fazit: Schnelles leckeres Essen.
Und nun? Meine Seite ist noch nicht voll. Die Weihnachtsdeko ist eingepackt, habe schon wieder Marmelade gekocht. Heute ist mein 4. Freier Tag, morgen geht es wieder zur Spätschicht. Es gibt abends verschiedene Pizzen im Heim. Die werden gerne gegessen, genauso wie Hamburger. Eine Bewohnerin schnappte ihren Burger mit beiden Händen und biss so herzhaft hinein. Ich musste lachen, es war ein fantastisches Bild und ungewöhnlich, da ich die meisten Burger kleinschneiden muss. So isst man den sagte ich zu den anderen Bewohnern. Alle mussten lachen. Es war schön, das zu sehen. Bleiben Sie gesund und guter Dinge. Ich schau mal, was ich nächste Woche bringe. Machen Sie es gut, bis bald, Ihre Meike.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Schnell und elegant auch als Modell durchschnitt der ICE die Kunstlandschaft.  Foto: ek

Das Beste ist das Basteln - Erfolgreicher 5. Osterholzer Modellbahntag in der Stadthalle

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (ek). Die Stadthalle Osterholz-Scharmbeck war ein schönes Ausflugsziel, als am Sonntag dort die Modellbahnfreunde Osterholz-Scharmbeck und Gleichgesinnte aus der Region ihre eigenen kleinen Welten aufgebaut hatten.…
Den ersten Platz belegte das Foto von Martin Tolle aus Neuenkirchen, der zweite Platz ging an Gerhard Harbrecht von der St. Cosmae und Damiani-Kirche, der dritte Platz war für Rolf Mühlisch von der Kirche in St. Jürgen. Gefallen haben sie den Betrachtern alle.  Foto: ek

Schöne Kirchen mit Auftrag - Fotoausstellung im Kreishaus zeigt Landkreiskirchen im Portrait

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (ek). 300 Jahre würde der Moorkommissar Jürgen Christian Findorff dieses Jahr alt werden. Der Mann, der die Moorsiedlungen plante, zeichnete auch verantwortlich für die christlichen Kirchen im Landkreis. Um diesem…
363 Gäste waren zum diesjährigen Ritterhuder Neujahrsempfang erschienen. Genau so viele Hände galt es von Simone Schröter und Susanne Geils (von links) zu schütteln.  Foto: sr

Wissen, wo der Schuh drückt - Gemeinde und IRB luden in Ritterhude zum Neujahrsempfang

17.01.2020
Ritterhude (sr). Wissen wo der Schuh drückt, das möchte die Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB) von seinen Mitgliedern. Bei der neuen 1. Vorsitzenden Simone Schröter wird der Schuh garantiert nicht drücken. Sie ist in die…
„Schulen setzen eigene Akzente auch durch unterschiedliche Architektur“, sagt Prof. Dr. Michael Schratz aus der Vor-Jury des Deutschen Schulpreises 2020. Dies sei im Lernhaus in beeindruckender Weise umgesetzt.  Foto: hc

Deutscher Schulpreis 2020 - Lernhaus im Campus mit Chancen

17.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (hc). Das Lernhaus im Campus in Osterholz-Scharmbeck hat es beim diesjährigen Vergleich in die Top-20-Liste der besten Schulen in Deutschland geschafft. Immerhin geht es bei diesem Wettbewerb um den Deutschen…
Die Projektleiterin von canto elementar Regina Kistermann und die SOS-Kitaleiterin Marion Stein.  Foto: aklü

Singpatenprojekt Canto elementar - Gemeinsam mit Kindern singen, die pure Freude

17.01.2020
Worpswede (aklü). „Auf, ihr Kinder, auf und singt, bis es immer besser klingt...“ Lieder stecken an, machen warm uns Herz und vielen durchzieht ungetrübte Freude. Singen befreit und ermutigt, Singen erheitert und beflügelt, Singen macht…

UNTERNEHMEN DER REGION