Seitenlogo
lume

Literatur für Jung und Alt

Die Lilienthaler Literaturtage finden in diesem Jahr vom 2. bis 7. Juni statt.

Freuen sich auf viele Besucher:innen: Martina Sackmann, Martina Michelsen und Gabriele Becker (v.l.).

Freuen sich auf viele Besucher:innen: Martina Sackmann, Martina Michelsen und Gabriele Becker (v.l.).

Die Lilienthaler Literaturtage haben im letzten Jahr großen Anklang gefunden. In Zusammenarbeit mit der Lilienthaler Buchhandlung „Buchstäblich“ und der Bibliothek im Murkens Hof veranstaltet die vhs Lilienthal-Grasberg-Ritterhude-Worpswede in diesem Jahr die zweiten Lilienthaler Literaturtage. In dieser einen Woche werden verschiedene Vorlesungen, Kurse und weitere Veranstaltungen angeboten. Wichtig war es den Mitwirkenden, dass sie eine Auswahl für alle Altersgruppen anbieten. „Wir wollen auch jüngere Menschen zum Lesen begeistern“, sagt Gabriele Becker, Inhaberin der Buchhandlung „Buchstäblich“. Neu ist in diesem Jahr, dass die Akteure regional verankert sind und somit aus Lilienthal oder der Umgebung kommen.

 

Manga und Lesung

 

Den Auftakt macht am Freitag, 2. Juni, von 14.30 bis 16 Uhr ein Zeichen-Workshop für Manga und Anime. Zusammen mit der gelernten Comic-Zeichnerin Inga Steinmetz führt sie Anime-Fans in die Welt des Manga-Zeichnens. Kinder ab neun Jahren können an dem Workshop teilnehmen, doch auch Jugendliche und Erwachsene sind willkommnen. Stattfinden wird der Kurs in der Bibliothek im Murkens Hof. Anmeldungen werden bis zum 26. Mai entgegengenommen. Das Besondere: Die Organisatorinnen haben sich einen Manga Wettbewerb überlegt. Ab diesem Tag werden Interessierte die Möglichkeit haben, sich ein Anime-Motiv zu überlegen und es innerhalb von zehn bis 14 Tagen in der Buchhandlung einzureichen. Alle abgegebenen Mangas werden ausgestellt. Die Gewinnerpreise stehen zwar noch aus, doch es werden vermutlich Manga-Pakete in verschiedenen Größen vergeben.

Nach dem Manga-Workshop klingt der erste Abend am Freitag, 2. Juni, um 19 Uhr bei einer Lesung mit Kirsten Karnatz in der Bibliothek des Murkens Hof aus. Die Lilienthalerin liest Gedichte und Prosa verschiedener Autorinnen von Klassik bis ins neue Zeitalter.

 

Rumpelstilzchen

 

Kinder ab fünf Jahren können sich am Samstag, 3. Juni, auf ein Puppentheater von Grimmbim aus Bremen freuen. Dargestellt wird die Geschichte von Rumpelstilzchen, aber in eine eigene modernere Fassung umgewandelt. Das Theater dauert von 17 bis 18 Uhr und findet im Schroeter Saal des Murkens Hof statt. Es wird von den Osterholzer Stadtwerken gefördert.

 

Nicolas Bötjer

 

Die nächste Lesung ereignet sich am Sonntag, 4. Juni, von 17 bis 19.15 Uhr. Die Autorin Christa Malitz-Picard stellt das Leben des Worpsweders Nicolaus Bötjer dar. Da seine Memoiren in einem Feuer verbrannten, machte Malitz-Picard es sich zur Aufgabe, diese wiederherzustellen. Sie schildert seine Sicht auf die Entwicklung Worpswedes von Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1960er Jahre. Bei schönem Wetter wird in dem Garten des Murkens Hof gelesen, bei schlechtem Wetter wird im Schroeter Saal gelesen.

 

Reise nach Irland

 

Nach einem Ruhetag am Montag, wird am Dienstag, 6. Juni, wieder ordentlich Programm geboten. Interessierte werden von 17.30 bis 20 Uhr von Stephan Schäfer in der Lesung „Sommerlich die Gärten tönen“ auf literarisch-musikalische Streifzüge geführt. Begleitet wird die Lesung von der Irish-Folkband Cantemar, die die Gäste mit traditionellen Klängen nach Irland versetzt. Nach der Veranstaltung in der Klosterkirche Lilienthal wird es einen kleinen Umtrunk geben.

 

New-Romance

 

Den Abschluss der Literaturtage macht die Autorin Kira Licht mit der letzten Lesung am Mittwoch, 7. Juni, um 18.30 Uhr. Sie wird aus zwei Büchern ihrer New-Romance Literatur vorlesen und mit den Zuhörer:innen in die Welt der romantischen Fantasy-Literatur eintauchen. Vorgelesen wird aus „Ich bin dein Schicksal“ und „Wir sind die Ewigkeit“. Ort der Lesung ist die Buchhandlung „Buchstäblich“. Für alle Veranstaltungen wird eine Teilnehmergebühr erhoben.


UNTERNEHMEN DER REGION