eb

Kita-Leiterin geht in Ruhestand

Nach 35 Berufsjahren als Erzieherin geht Uschi Schirmer in Ruhestand.

Bilder
DRK-Kreisgeschäftsführer Patrick Grotheer, Uschi Schirmer, ihre Nachfolgerin Michaela Schuckert und DRK-Präsident Thorben Prenntzell. Foto: eb

DRK-Kreisgeschäftsführer Patrick Grotheer, Uschi Schirmer, ihre Nachfolgerin Michaela Schuckert und DRK-Präsident Thorben Prenntzell. Foto: eb

Hambergen. Die langjährige Leiterin der DRK-Kindertagesstätte „Am Zauberwald“ in Hambergen-Ströhe wurde im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet.

Zahlreiche Weggefährten, aber auch die aktuellen und einige ehemalige Kita-Kinder, nutzten die Gelegenheit, um sich bei Uschi Schirmer zu bedanken. DRK-Präsident Thorben Prenntzell hob in seiner Laudatio auf die scheidende Kita-Leiterin deren unermüdliches Engagement zum Wohle der Kinder und die vertrauensvolle Zusammenarbeit hervor. Prenntzell erinnerte auch an wichtige Stationen in Uschi Schirmers beruflichem Werdegang. 1989 begann sie als Spielkreisgruppenleiterin bei der evangelischen Kirchengemeinde in Hambergen. Zwei Jahre später übernahm sie den Spielkreis in ihrem Heimatort Ströhe. „Anfangs arbeitete ich mit 20 Kindern im umgestalteten Werkraum der ehemaligen Grundschule“, erinnert sich Uschi Schirmer. „Damals wurden wir Betreuungskräfte von den Kindern noch als ‚Tante‘ angesprochen.“

1997 übernahm der DRK-Kreisverband Osterholz e. V. von der evangelischen Kirchengemeinde die Trägerschaft. Aus dem Spielkreis wurde ein Kindergarten. Die Zahl der zu betreuenden Kinder nahm zu, und auch die Anforderungen an das pädagogische Fachpersonal stiegen. Uschi Schirmer bildete sich berufsbegleitend zur Erzieherin fort, wurde heilpädagogische Fachkraft und absolvierte eine Weiterbildung zur Kleinkindpädagogin.

Seit 2011 war Uschi Schirmer Leiterin der DRK-Kita mit zum Schluss 50 Kindergarten- und zehn Krippenkindern. 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehörten zu ihrem Team. Aus deren Reihen stammt auch ihre Nachfolgerin als künftige Leiterin, Michaela Schuckert.


UNTERNEHMEN DER REGION