Seitenlogo
Patrick Viol

J C M feat. Clem Clempson, Mark Clarke Ralph Salmins

Clem Clemspson, Mark Clarke und Ralph Salmins spielen am 4. Mai in der Music Hall Worpswede.  Foto: Jolan Kleschke

Clem Clemspson, Mark Clarke und Ralph Salmins spielen am 4. Mai in der Music Hall Worpswede. Foto: Jolan Kleschke

Worpswede (eb). Am Samstag, 4. Mai, treten Clem Clempson, Mark Clarke und Ralph Salmins in Worpswede auf und ehren den plötzlich verstorbenen Jon Hiseman. Um 20 Uhr beginnt das Konzert der Ausnahmemusiker in der Music Hall.
Jon Hiseman, Clem Clempson und Mark Clarke kennen Jazzliebhaber bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit bei den Jazz-Rock-Pionieren Colosseum. Unter Federführung von Jon Hiseman fanden sich 2018 diese Ausnahmemusiker wieder zusammen, um „Heroes“ zu aufzunehmen. Es entstand ein Album, auf dem das Trio seinen musikalischen Helden von Jack Bruce bis Gary Moore huldigt - eine spannende musikalische Mischung. Was Jon Hiseman zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, war, dass er selbst allzu schnell im Musiker-Himmel landen würde. Am 12. Juni 2018 verstarb er für alle unfassbar an den Folgen einer Gehirn-Operation. Jon Hisemans Wunsch entsprechend, besteht JCM aber weiter. Und daher steht dieses Konzert nun unter dem Motto „In Memory of Jon Hiseman“.
Vieles, sehr vieles ändert sich mit dem Tod eines Musikers. Doch wenn es gute und glaubwürdige Musiker waren, so wie Jon Hiseman, dann bleibt ihre Musik lebendig. So lebendig wie auf „Heroes“ und natürlich auch bei Livekonzerten von JCM. Damit die künftigen Konzerte der Band weiterhin im Gedächtnis des Publikums bleiben, wurde mit Ralph Salmins ein exzellenter Nachfolger für Jon gewonnen. Der 54-jährige Ausnahme-Drummer spielte bei Weltklasse-Musikern wie Van Morrison, Paul McCartney, Jeff Beck oder Aretha Franklin.


UNTERNEHMEN DER REGION