Seitenlogo
eb

IRB traf sich zur Jahreshauptversammlung

Ritterhude (akl). Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am 23. Juni die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe e.V. (IRB) in den Räumen des Hamme Forums statt.
Die erste Vorsitzende der IRB, Simone Schröter, führte durch die Jahreshauptversammlung. Foto: akl

Die erste Vorsitzende der IRB, Simone Schröter, führte durch die Jahreshauptversammlung. Foto: akl

Die erste Vorsitzende, Simone Schröter, konnte in ihrem Bericht des Vorstandes von diversen Veranstaltungen und Aktivitäten aus dem zurückliegenden Jahr erzählen. Trotz der bekannten Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, konnten einige Aktionen erfolgreich durchgeführt werden.
Großen Anklang erfuhr im August 2021 eine Podiumsdiskussion zur anstehenden Wahl auf den Bürgermeisterposten in Ritterhude, zu der die IRB eingeladen hatte. Ein launisches Grillfest beim Wassersportverein im September, Seminarabende mit Thomas Seevers im Oktober 2021 und Carola Meyer im Mai 2022, das Heimatshoppen oder Besuche bei Mitgliedsfirmen wurden organisiert und verwirklicht.
Auch in diesem Jahr plant der Verein, der aktuell aus 76 Mitgliedsfirmen besteht, weitere Events. Neben verschiedenen Seminarabenden zu relevanten Themen will man einen Sektempfang zum Hammefest am 2. September organisieren, natürlich wieder beim Haeimatshoppen dabei sein und traditionell am zweiten Dienstag im neuen Jahr gemeinsam mit der Gemeinde Ritterhude den Neujahrsempfang vorbereiten.
 
Spendenaktion für die Ukraine
 
Emotional berichtete Simone Schröter über die Aktion „Schenkt den geflüchteten Menschen Mobilität“. Die IRB hatte die Idee, den geflüchteten Menschen aus der Ukraine einfache Hilfestellung zu geben, um aus eigenen Stücken mobil unterwegs zu sein. Mitbürger:innen waren aufgerufen, Fahrräder in allen Größen und gerne auch Roller oder Laufräder für Kinder zu spenden. Auch Kinderwagen oder Kindersitze fürs Auto oder Zubehör wie Fahrradhelme und -schlösser waren auf der Wunschliste. Die Resonanz war groß und die Dankbarkeit der Beschenkten riesig.
Wer noch weiter spenden möchte, kann sich unter der Mailadresse spende@irb-ritterhude.de melden. Nachdem Seda Uzun von der Geschäftsstelle der Interessengemeinschaft die Mitglieder noch einmal auf den relativ neuen Auftritt des Vereins auf Instagram aufmerksam gemacht hatte, endete der Abend bei einem Glas Wein und guten Gesprächen.


UNTERNEHMEN DER REGION