Nadine Schilling

Insolventer Billiganbieter - Persönliche Beratung in allen Kundenzentren

Bilder
Osterholzer Stadtwerke springen für insolventen Strom- und Gasdiscounter ein.  Foto: fotolia/Archiv

Osterholzer Stadtwerke springen für insolventen Strom- und Gasdiscounter ein. Foto: fotolia/Archiv

Landkreis (eb). Die Serie der insolventen Strom- und Gasdiscounter wird länger. Jetzt hat es einige hundert Kunden von BEV (Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH) im Netzgebiet der Osterholzer Stadtwerke getroffen. Bereits im letzten Jahr gab es schon einige Pleitefälle, doch die jetzige Größenordnung ist mit der Teldafax-Pleite vom Sommer 2011 zu vergleichen.
„Die BEV kann die Lieferverpflichtungen nicht mehr erfüllen und trotzdem können die Kunden beruhigt sein“, erklärt Jürgen Möller, der Sprecher der Osterholzer Stadtwerke. „Wir sind vor Ort und immer sofort für die Kunden da“, betont Jürgen Möller. Alle BEV-Kunden werden schriftlich informiert.
Trotz der Pleite geht bei den Kunden weder das Licht aus, noch bleibt die Gasheizung stehen. Der Grund ist einfach: im Netzgebiet der Osterholzer Stadtwerke springt der regionale Energieversorger als „Grundversorger“ ganz automatisch in die Ersatzversorgung gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ein. Dafür machen sich nun die Stadtwerke-Mitarbeiter zur notwendigen Zählerablesung auf den Weg zu den Kunden, denn ab dem 1. Februar 2019 erfolgt die Strom- und Gasversorgung durch die Osterholzer Stadtwerke.
Möller empfiehlt dringend den betroffenen Haushalten, dass sie sich so schnell wie möglich an eines der sieben regionalen Kundenzentren wenden, um das für sie günstigste Angebot zu finden. „Der Ersatz-Versorgungs-Tarif ist nur für den kurzfristigen Notfall gedacht. Natürlich bieten wir günstigere Tarife und dies mit absoluter Preisgarantie für bis zu zwei Jahre.“
Die aktuelle Diskussion über den Kohleausstieg und der geplante Ausbau der Stromnetze für die Erneuerbaren Energien in den Süden machen deutlich, dass die Energiepreise zukünftig weiter steigen werden. Und damit gerät das Geschäftsmodell der sogenannten Billiganbieter immer mehr in Gefahr.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Galerie
Investor und Bauträger Ulrich Müller.  Foto: ui

Das Lilienhuus ist bezugsfertig - Rossmann zieht als erster Mieter ein

20.04.2019
von Ulla IngenhovenLilienthal. Es ist vier Jahre her, dass sich Ulrich Müller entschied, in Lilienthal-Mitte Wohnraum und Gewerberäume zu schaffen. „Der Bedarf war vorhanden“, sagt der Investor und Bauträger Müller. Dort, wo einst das...
Costa Rica ist ein ideales Fernreiseziel für Eltern mit Kindern. 
 Foto: djd/Travelkid Fernreisen GmbH & Co. KG

Mit Kindern um die ganze Welt reisen - Gut geplant sind Fernreisen ein entspanntes Erlebnis

20.04.2019
(djd). Früher Globetrotter, heute Nahurlauber - viele passen automatisch ihren Reisestil an, wenn Kinder mit von der Partie sind. Das muss nicht sein. Schließlich gibt es viele exotische Fernreiseziele, die sich auch als Familie...
Die Freue über das neue Kanu war riesig. Mit der Spende von 550 Euro konnte es finanziert werden.  Foto: eb

Eine neues Kanu - Spende vom Weihnachtsmarkt

18.04.2019
Hambergen (eb). Die Firma Otto Röhrs Baustoffe in Hambergen haben wie schon in den letzten sieben Jahren auch im Jahr 2018 auf dem Hamberger Weihnachtsmarkt eine kleine Glögg & Kakao Ausschank-Bude betrieben. In diesem Jahr haben sie die...

Die Linke tagt

18.04.2019
Osterholz-Scharmbeck. Die vierköpfige Fraktion der LINKEN im Stadtrat tagt zweimal im Monat öffentlich. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 23. April, ab 19 Uhr, im Parteibüro, Marktplatz 8, in der Kreisstadt statt. Neben dem Gespräch...

Gala-Vorstellung -  Mitmachzirkus in Wallhöfen

18.04.2019
Hambergen. Eine Woche lang haben über 70 Kinder aus der Samtgemeinde Hambergen trainiert und geprobt. Echte Artisten des Zirkus Montana haben mit ihnen trainiert. Am Samstag den 20. April um 15 Uhr werden die eingeübten Auftrittsnummern...

UNTERNEHMEN DER REGION