eb

Huhn unter der Haube

Bilder
Foto: eb

Foto: eb

Foto: Tina Garms

Hallo liebe Leserinnen und Leser. Haben Sie die Herbstmarkttage gut überstanden? Oder gar nichts davon gesehen, weil das Wetter so schlecht war? Sonntag war es ja relativ schön. Für mich war es purer Stress, hat aber auch Spaß gemacht. Es war das letzte Mal für mich. Ich hatte soviel vorbereitet, am Freitag noch Kuchen gebacken. Leider machte uns der Regen einen Strich durch die Rechnung. Dennoch habe ich guten Umsatz gemacht. Meine selbst gemachten Marmeladen und Gewürze gingen gut weg, aber auch die anderen Sachen. Was ich nicht vergessen kann, war, dass ein junges Mädchen mit ihrer Freundin bei mir war und eine Jacke kaufen wollte. Sie fragte nach dem Preis, schaute mich ganz verdutzt an und konnte gar nicht glauben, dass ich nur 2 Euro dafür haben wollte. Mich hat es gefreut, dass ich dieses Mädchen glücklich machen konnte. Oder einen Jungen der drei Kerzen für einen Euro erstand. Der hat sich so gefreut. An dem Tag habe ich mit so vielen netten Menschen gesprochen, von denen ich einige gar nicht kannte. Es war trotz schlechtem Wetter ein schöner Flohmarkt.

Nun wollen wir uns aber meinem Rezept widmen. Huhn unter der Haube habe ich gekocht. Ich sage nur eins, kommt in mein Buch. Fangen wir mit den Zutaten an.

200 g frischen Spinat, 10 Scheiben Bacon, 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln, 4 Hähnchenschnitzel a`150 g, 3 EL Öl, Salz, Pfeffer, 100 g Doppelrahmfrischkäse, 100 g geriebener Cheddar, den habe ich nicht bekommen und dafür Bergkäse am Stück genommen und selber gerieben. 3 EL Sauerrahm, 10 Kirschtomaten.

Den Ofen heizen Sie auf 200°C - Umluft 180°C - vor. Ein Blech wird eingefettet. Den Spinat verlesen und waschen. Der Bacon wird in einer Pfanne mit 1 EL Öl kross gebraten und auf Küchenkrepp entfettet. Knoblauch und Zwiebeln werden fein gewürfelt und in dem Baconfett in der Pfanne angedünstet. Den Spinat zufügen und zugedeckt ca. 5 Minuten zusammenfallen lassen. Parallel die Schnitzel in einer Pfanne mit 2 EL Öl 4 Minuten braten. Salzen und auf das Blech legen. Käse, Frischkäse, Sauerrahm verrühren, zum Spinat geben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Käse-Mix auf den Schnitzeln verteilen, mit Tomaten belegen. Das Ganze wird ca. 10 Minuten überbacken. Auf Teller angerichtet und mit Bacon belegt. Wenn man hat, mit gehackter Petersilie bestreuen. Wir haben Schupfnudeln dazu gegessen. Das war ja ein schnelles Rezept, kurz und bündig. Etwa 40 Minuten habe ich dafür gebraucht. Hat mir sehr gut gefallen und uns sehr geschmeckt.

Ja, der Herbstmarkt. Was haben wir doch gefeiert. Das Zelt war brechend voll, die Bauern aus der Umgebung waren da. Man stand da oft mit drei vollen Biergläsern in der Hand. Dann die tolle Musik, also umfallen konnte man da nicht. An jeder Bierbude hatte man schon wieder ein volles Glas in der Hand. Das ist nun schon einige Jahre her, aber ich denke gerne daran zurück. War eine schöne Zeit. Dieses Jahr waren drei meiner Schwestern verhindert. Nächstes Jahr hoffe ich, können wir unser Herbstmarkt-Frühstück nachholen. Ich wünsche Euch gute Besserung.

Ich habe noch zwei Wochen Urlaub. Das Wetter könnte wirklich etwas schöner werden. Arbeit im Garten gibt es auch genug. Ich werde mich an mein nächstes Rezept machen. Es wird gebacken. Brot ist auch mal wieder dran, aber nein, es gibt Kuchen/Torte. So in die Richtung. Natürlich liegt das Rezept schon bereit, bevor ich es wieder verlege, was ich sehr gut kann.

Nun verabschiede ich mich für heute, sage tschüss, bleiben Sie gesund liebe Leserinnen und Leser. Grippe liegt in der Luft.

Bis bald, Ihre Meike.


UNTERNEHMEN DER REGION