Andreas Klüh

Gruß zum Erntedankfest

Schwanewede (akl). Dem abgesagten Erntedankfest zum Trotz, hat der Schwaneweder Heimatverein Kirchenbesucher:innen etwas Erntedankfestflair beschert.

Bilder
Georg Erasmi und die Vorsitzende des Heimatvereins Schwanewede, Margit Kuleßa, wollen die Besucher der St. Johannes Kirche zum Erntedankfest ein wenig in „Stimmung“ bringen.

Georg Erasmi und die Vorsitzende des Heimatvereins Schwanewede, Margit Kuleßa, wollen die Besucher der St. Johannes Kirche zum Erntedankfest ein wenig in „Stimmung“ bringen.

Foto: ANDREAS KLUEH

Der Heimatverein Schwanewede e.V. wurde im August 1987 im Clubzimmer der Gaststätte Blendermann gegründet und hat sich seitdem zum Ziel gesetzt, die heimatliche Kultur zu erhalten und zu fördern, die Geschichte der Ortschaft Schwanewede zu erforschen und zu verbreiten, die niederdeutsche Sprache in Wort und Schrift zu pflegen sowie das Ortsbild und die Landschaft zu erhalten und zu verschönern. Heute zählt der Verein rund 230 Mitglieder und hat einen festen Platz im Vereinsleben der Gemeinde eingenommen.
Geboten werden vielfältige Aktivitäten wie Vorträge, Ausstellungen, der Besuch kultureller Veranstaltungen, Reisen und Radtouren und gerne auch gesellige Zusammenkünfte. In diesem Jahr konnte im Juni ein leckeres Spargelessen stattfinden und auch eine viertägige Busreise im September zur Insel Rügen wurde von 45 Vereinsmitgliedern wahrgenommen.
Über die Gemeindegrenzen bekannt ist der Spinnkreis des Vereins. Auf zwei alten Webstühlen sowie alten und neuen Spinnrädern entstehen wie in alten Zeiten schöne, vielseitige Gebrauchsartikel aus Wolle und Leinen. Nach dem Motto: „Plattdütsch is wedder in“ trifft sich ein plattdeutscher Kreis jeweils am 1. Montag im Monat im Küsterhaus.
2017 feierte der Verein sein 30-jähriges Bestehen. Georg Erasmi hatte zu diesem Anlass die Geschichte alter Hofstellen und anderer Gebäude im historischen Zentrum von Schwanewede aufgearbeitet und in einem Buch zusammengefasst.
Viele Jahre hat sich der Heimatverein an der Ausrichtung und Gestaltung des Schwaneweder Erntefestes beteiligt. Nach der Absage des Umzuges in diesem Jahr, wollte man einen kleinen optischen „Ersatz“ schaffen und so wurde ein größerer Handwagen mit den Früchten des Feldes und einer farbenfrohen Blumendeko vor dem Küsterhaus platziert. So konnten sich die Gottesdienstbesucher der St. Johannes Gemeinde auf dem Weg in die Kirche an diesem farbenfrohen Anblick erfreuen. Wer mehr über den Heimatverein Schwanewede erfahren möchte, kann sich gerne bei der 1. Vorsitzenden, Margrit Kuleßa, unter der Telefonnummer 0421 – 624900 melden.


UNTERNEHMEN DER REGION