eb

Förderung auf hohem Niveau Millionen Euro vom Bund für Städtebauprojekte

Osterholz-Scharmbeck (eb). Mit hohen Zuschüssen fördert der Bund alljährlich heimische Städtebauprojekte. In der laufenden Förderperiode sind zahlreiche Millionen in den Wahlkreis Osterholz-Verden geflossen, berichtet der zuständige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt.

„Der Bund wird die Städtebauförderung auf hohem Niveau fortsetzen“, unterstreicht der Haushaltspolitiker Mattfeldt. „Auch im Bundeshaushalt 2020 ist wieder rund eine Milliarde Euro eingeplant. Aktuell richten Bund und Länder die Programme neu aus.“
Im Rahmen des Bundesprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ unterstützt der Bund die derzeit anlaufende Sanierung der Innenstadt von Osterholz-Scharmbeck. „Die Kreisstadt bekommt aus diesen Mitteln für 2019 einen Betrag von 270.000 Euro, mit dem die Sanierung angeschoben werden kann“, freut sich Mattfeldt. Der Betrag ist der Bundesanteil der ersten Fördermittelrate in Höhe von 540.000 Euro, der Ende August 2019 offiziell übergeben wurde. Für die Stadtkern-Erneuerung sind für die kommenden Jahre Fördermittel in Höhe von insgesamt 8,7 Millionen Euro zugesagt. „Ohne die finanziellen Hilfen des Bundes wären viele solcher wichtigen städtebaulichen Weiterentwicklungen in den Städten und Gemeinden unserer Region nicht umsetzbar“, bilanziert Mattfeldt.
Osterholz-Scharmbeck hatte bereits in den zurückliegenden Jahren mit Hilfe von erheblichen Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ das Quartier Mozartstraße/Drosselstraße sanieren können.
Gleichzeitig fließen in den Jahren 2018 und 2019 mehr als zwei Millionen Euro des Bundes in städtebauliche Projekte im Landkreis Verden, der ebenfalls zu Mattfeldts Wahlkreis zählt. Bedacht werden damit Projekte in Achim und Verden. „Damit sind im Jahr 2018 Bundesmittel in der Höhe von 987.500 Euro in den Kreis Verden geflossen. Im laufenden Jahr werden es 1.208.000 Euro werden“, erläutert der hiesige Bundestagsabgeordnete
Beim „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ übernimmt der Bund sogar 75 Prozent der Finanzierung und stellt dafür den Ländern für die Jahre 2017 bis 2020 jährlich 200 Millionen Euro extra bereit. Gefördert wird der Aus- und Neubau sozialer Infrastruktur wie Schulen, Büchereien, Kindergärten, Bürgerhäuser, Sportanlagen und Schwimmbäder sowie insbesondere der vom Bundesfamilienministerium geförderten „Sprach-Kitas“.
Der aktuelle Förderaufruf dieses Programms läuft bis 2. Januar 2020.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Günther Haas ist einer der beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes auf dem Dorfplatz.  Foto: ui

Stimmungsvolles Flair - Worpsweder Weihnachtsmarkt startet am Freitag

06.12.2019
Worpswede (ui). Wieder werden die beiden Organisatoren des Worpsweder Weihnachtsmarktes, der Marktmeister Günther Haas und der Schausteller Thilo Vespermann, keine Mühe und Arbeit scheuen, um den Besuchern ein reichhaltiges Angebot präsentieren zu können. Die 20…
Der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. gehört mit rund 4.600 Mitgliedern und knapp 370 hauptamtlichen Kräften zu den größten Wohlfahrtsverbänden und Arbeitgebern im Landkreis.  Foto: eb

Tag des Ehrenamtes Ehrenamtliches Engagement erleichtern und attraktiver machen

05.12.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb).Ehrenamtliches Engagement wird nach Einschätzung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) angesichts der demografischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnen. „Das Ehrenamt muss eine größere gesellschaftliche Wertschätzung erfahren“,…

Ein Licht leuchtet auf  - Weihnachtskonzert

05.12.2019
Ritterhude (eb). Das diesjährige Weihnachtskonzert des Schulchores der Ganztagsschule Ritterhude zur Eröffnung des Ritterhuder Weihnachtsmarktes findet am Samstag, 14. Dezember, in der Ritterhuder St. Johanneskirche um 15 Uhr statt.Schon…
Die Kanusparte des TV Hambergen freut sich über zwei neue Kanadier, die kürzlich gepaddelt und getauft wurden.  Foto: eb

Zwei neue Kanadier - Kanusparte des TV Hambergen freut sich über Kanus

05.12.2019
Hambergen (eb). Im Rahmen einer Kohlfahrt der Kanusparte des TV Hambergen wurden zwei neue Kanadier gepaddelt und getauft. Die Firma Kreutzträger Kältetechnik aus Bremen machte durch eine Spendenaktion möglich, dass die Kanuten aus Hambergen auch in Zukunft ihre…

Oratorium zu Weihnachten - Scharmbecker Kantorei gestaltet festliches Konzert

05.12.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Am 15. Dezember, dem dritten Advent, findet um 17 Uhr in der St. Willehadi-Kirche in Osterholz-Scharmbeck ein besonderes Konzert statt. Die „Scharmbecker Kantorei“ wird das „Oratorio de Noël“ des französischen Komponisten Camille…

UNTERNEHMEN DER REGION