Seitenlogo
Nadine Schilling

FÖJ in der BioS - Engagement im Natur- und Umweltschutz

Osterholz-Scharmbeck (eb). Freiwilliges Ökologisches Jahr steht für Engagement im Natur- und Umweltschutz bzw. der Umweltbildung. Wenn Sie nach Ihrem Schulabschluss noch nicht sicher sind, was Sie studieren bzw. welche Ausbildung Sie machen möchten, ist ein FÖJ eine gute Möglichkeit.
Im FÖJ in der BioS trifft sich Ökologisches mit Sozialem.
Neben vielen neuen Eindrücken, Erkenntnissen und Fachwissen fördert das FÖJ das Verantwortungsbewusstsein, die Persönlichkeitsentwicklung und die Selbstständigkeit.
Im„Koffer voller Ideen“, dem Programm der Umweltbildung, finden sich viele Aktionen mit Schulklassen, wie z.B. Apfelsaft pressen, Moorerlebnispfad, Papierschöpfen, Müsli in der Mühle, u.v.m.
In der Schutzgebietsbetreuung bekommen die TeilnehmerInnen Einblicke in die praktische Naturschutzarbeit mit Bestandsaufnahmen von Fauna und Flora und lernen interessante Ecken der Region kennen.
Praktische Arbeit liegt auch im großen Garten der BioS an, der gepflegt werden will.
Wer sich für ein FÖJ interessiert, meldet sich für weitere Informationen bei der BioS. Es ist möglich probeweise bei einer Aktion dabei sein, um herauszufinden, ob diese Arbeit das Richtige für Sie ist. Bewerbungen bitte bis zu den Osterferien an: Biologische Station Osterholz, Lindenstr. 40, 27711 Osterholz-Scharmbeck, e-mail: klencke@biologische-station-osterholz.de. Bei Rückfragen erreichen Sie die Mitarbeiter der BioS unter Tel: 04791 / 9656990.


UNTERNEHMEN DER REGION