Monika Ruddek

Erst einmal Mobilbauklassen -Kein „Go“ für fünfte Grundschule in Lilienthal

Lilienthal. Das Jahr geht zu Ende und noch immer gibt es keine brauchbare Entscheidung, wo die fünfte Grundschule in Lilienthal gebaut werden soll und wie es mit der Schroeterschule weitergeht. Zunächst einmal sollen Mobilbauten auf dem Nachbargrundstück der Grundschule in Falkenberg aufgestellt werden.

Bilder
Noch steht nicht fest, ob die Schroeterschule in Lilienthal abgerissen, neu gebaut oder saniert werden soll.  Foto: mr

Noch steht nicht fest, ob die Schroeterschule in Lilienthal abgerissen, neu gebaut oder saniert werden soll. Foto: mr

Die Grundschulen in Lilienthal! Dieses Dauerthema geht in die nächste Runde. Bezüglich der Schroeterschule liegt eine seitens der Partnerschaft Deutschland erstellte Machbarkeitsstudie vor, die einen Vergleich zwischen der Variante eines Neubaus oder der Sanierung und Erweiterung der in die Jahre gekommenen Schroeterschule aufzeigt. Die Ergebnisse sollen auf der Schulausschusssitzung im Februar 2020 vorgestellt werden.
Das dringend etwas geschehen muss, ist kein Geheimnis. Die Raumsituation in der dreizügigen Grundschule ist für die 243 Kinder, die dort unterrichtet werden, und auch für die Pädagogen ein unhaltbarer Zustand. Der Unterricht findet teilweise in der Aula oder in Kleingruppen auf den Fluren statt. Hier ist Handlungsbedarf gefordert, denn es fehlt in der Schroeterschule auch an einem Ganztagsangebot.
Auch in Sachen Neubau einer fünften Grundschule geht es in Lilienthal nicht voran. Zwar liegt inzwischen eine Machbarkeitsstudie seitens des Architekturbüros SAR aus Bremen für einen Schulneubau an der Moorhauser Landstraße 35 vor. Diese sagt aus, dass auf dem Grundstück nicht nur eine zweizügige, sondern auch eine dreizügige Grundschule Platz hätte. Jedoch gibt es für dieses Grundstück mit der Denkmalschutzbehörde noch Fragen hinsichtlich der dort befindlichen Wurt zu klären.
Zur Debatte steht laut Andreas Cordes aber auch ein möglicher Schulneubau an der Mauerseglerstraße in Lilienthal. Es gilt auch hier, einen Wirtschaftlichkeitsvergleich für beide Standorte aufzuzeigen. Eine entsprechende Beauftragung wurde auf der letzten Ausschusssitzung für Bildung und Kultur vertagt. Im Bereich Mauerseglerstraße ist ein weiteres Neubaugebiet geplant, dessen Umsetzung aber noch nicht im zuständigen Fachausschuss beschlossen wurde.
Alternativ stellt die Gemeinde Lilienthal nun erst einmal Mobilbauten auf dem von der Gemeinde gepachteten Nachbargrundstück an der Grundschule Falkenberg auf. Hier sollen laut Fachbereichsleiter Andreas Cordes zusätzliche Klassen-, Gruppen- und Mitarbeiterräume entstehen. Die Container sollen während der Sommerferien 2020 aufgestellt werden. Ob sich dadurch der Neubau einer weiteren Grundschule erübrigen würde, verneint Andreas Cordes. „Die fünfte Grundschule ist aufgrund der regelmäßig erstellten Bevölkerungsprognose erforderlich“, betont er.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Die diesjährige Fahrt der Osterholzer Landfrauen geht nach Georgien.  Foto: Adobe Stock/Kadmy

Kontrastreiche Natur - Landfrauen reisen nach Georgien

24.01.2020
Landkreis. Die diesjährige Fahrt der Landfrauen des KreislandFrauenverband Osterholz geht nach Georgien. Vom 13. bis zum 22. Juni haben Interessierte die Chance, ein noch eher unbekanntes Land kennenzulernen. Georgien ist ein eurasischer…
Betriebsleiter Mike Kühnl in der modernen und gut ausgestatteten Mensaküche.  Foto: sr

Engagement für gesunde Ernährung - „Geschmackslabor“ tischt in der Mensa gesund und lecker auf

24.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (sr). Seit sechs Monaten schmeckt es wieder so richtig gut in der Kita- und Schulverpflegung in der Stadt. Darüber sind sich Susanne Fedderwitz, zuständige Fachbereichsleiterin im Rathaus und die Erste Stadträtin…

300 Jahre Seebergen - Der Lilienthaler Ortsteil begann Jubiläumsjahr mit Steintaufe

24.01.2020
Lilienthal (mr). 1720 gilt als das Gründungsjahr von Seebergen. Damals, aber auch schon in den Jahren zuvor, begannen sich die ersten Sieder auf den „Seebergen“ niederzulassen. Sie nutzten die vorhandenen trockenen Flächen, um sich dort…
Edith Fahrenholz, Jaspar Junghans, Mia Pribbernow und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock sind gespannt auf das Konzert im April.  Foto: mf

Landesjugendorchester tritt auf - Bruckners 8. Sinfonie in der Uwe-Brauns Halle

24.01.2020
Hambergen. Am Ostersamstag ist es wieder soweit: Das Landesjugendorchester Bremen tritt in langjähriger Tradition in der Uwe-Brauns Halle in Hambergen auf. Geleitet vom Dirigenten Stefan Geiger spielt das Orchester Anton Bruckners 8.…
Die Gewinnerinnen und Gewinner beim Publica-Gewinnspiel freuten sich gemeinsam mit den Mitarbeitern der Mecklenburgischen über ihre Preise.  Foto: hc

Mecklenburgische feiert Publica-Gewinne und Betriebsjubiläum

24.01.2020
Osterholz-Scharmbeck (hc). In der vergangenen Woche hatte die Generalvertretung der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe zwei unterschiedliche Anlässe zum Feiern. In einer kleinen Feierstunde in den Geschäftsräumen der Agentur in…

UNTERNEHMEN DER REGION