eb

Eine schöne Erinnerung

Nach der RAW Photo Triennale haben die Organisatoren die Einblicke und Ausstellungen in einer Dokumentation zusammengefasst.

Bilder
Festivalleiter Jürgen Strasser bei den Filmaufnahmen.

Festivalleiter Jürgen Strasser bei den Filmaufnahmen.

Foto: Matthias Sabelhaus

Worpswede. Die diesjährige RAW Photo Triennale liegt bereits fünf Monate zurück. Um dieses kulturelle Ereignis Revue passieren zu lassen, stellen die Organisatoren einen Kurzfilm und eine 72 Seiten lange Broschüre zur Verfügung.

In dem achtminütigen Kurzfilm wurde die besondere Atmosphäre des Fotofestivals perfekt eingefangen. Er zeigt tolle Szenen der Ausstellungen und Interviews mit den Künstler:innen.

Neben dem Film und einem Ausstellungskatalog finden Interessierte auch eine Dokumentation mit allen Fakten zur RAW 2023. Die 72 Seiten starke Dokumentation fasst die wichtigsten Ergebnisse der Besucherbefragung zusammen und gibt stimmungsvolle Einblicke in die Ausstellungen. Für Mitwirkende steht die Dokumentation in gedruckter Form zur Verfügung. Alle weiteren, die an den Materialien interessiert sind, können sich sowohl den Film unter raw-phototriennale.de anschauen, als auch die Dokumentation als ePaper downloaden.


UNTERNEHMEN DER REGION